Mozart mit norwegischem Solisten

Montag, 05. Oktober 2015

Der norwegische Pianist Christian Ihle Hadland spielt im Athenäum Mozart.
Quelle: die Veranstalter

Bukarest (ADZ) - Ein Mozart-Abend erwartet die Musikliebhaber am Donnerstag und Freitag im Rumänischen Athenäum. Gespielt werden die Ouvertüre zu „Don Giovanni“, das 22. Klavierkonzert in Es-Dur, KV 482, und die 38. Sinfonie („Prager“). Solist ist der norwegische Pianist Christian Ihle Hadland, er konzertiert im Athenäum in Begleitung des Sinfonieorchesters der Bukarester Philharmonie „George-Enescu“ unter Camil Marinescu. Christian Ihle Hadland hat sich mit seiner Begabung in der neuen Generation der norwegischen Konzertpianisten durchgesetzt. Er wurde 1983 in Stavanger geboren und hat den Klavierunterricht mit acht Jahren aufgenommen. Mit elf begann er sein Studium an dem Rogaland Music Conservatory. Gespielt hat er u. a. mit dem Swedish Radio Orchestra, Stockholm Philharmonic Orchestra, Danish Radio Orchestra, NDR Hannover, Helsinki Philharmonic und Swedish Chamber Orchestra.
Veranstalter des Konzerts in der Reihe der Lipatti-Abende sind neben dem Verein Art à la carte die Bukarester Philharmonie „George Enescu“ und das Rumänische Kulturinstitut. Karten sind bei der Kasse des Athenäums und per Internet unter www.bilete.ro erhältlich.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*