Mündliches Abitur hat mit Rumänisch begonnen

Dienstag, 11. Juni 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Mit der mündlichen Prüfung im Fach Rumänisch hat gestern das Abitur begonnen. Für den 12. und 14. Juni sind die mündlichen Prüfungen im Fach Muttersprache angesetzt. Die schriftlichen Prüfungen beginnen am 1. Juli.

In diesem Jahr haben sich 187.000 Schüler für das Abitur im Juni-Juli eingeschrieben, das sind um 13.000 weniger als erwartet, denn die Anzahl der Absolventen macht 200.000 aus. Im Kreis Botoşani haben 1000 Lyzeaner das Abitur verschoben, im Kreis Covasna 600, im Kreis Neamţ 500. Viele davon besuchen technische Lyzeen. Für diese werden heuer bei Mathematik auch leichtere Aufgaben kommen. Man rechnet damit, dass das Abitur heuer besser ausfallen wird als im vorigen Jahr.

Kommentare zu diesem Artikel

Alexander, 12.06 2013, 01:40
aha - wenn das Abitur also dieses Jahr wieder "besser" ausfallen wird, haben wir nun also einen guten Jahrgang - da waren die letzten beiden Jahrgänge wohl aufgrund ... ja aus welchem Grund eigentlich?
Oder verteilt man nun einfach wieder die Abschlüsse wie in den Jahren zuvor - jeder kriegt eins ...
Denn eines ist klar: Das Bildungssystem ist so mies, wie die Jahre zuvor.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*