Mugur Isărescu zum fünften Mal Chef der Nationalbank

Parlament wählte neuen Aufsichtsrat der Zentralbank

Mittwoch, 18. Juni 2014

Archivfoto: Agerpres

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die beiden Parlamentskammern haben Montag den neuen Aufsichtsrat der Rumänischen Nationalbank (BNR) gewählt. Es hat vorher eine Absprache zwischen den Fraktionen gegeben, sodass die Wahl in jedem Fall fast einstimmig oder doch mit hoher Mehrheit erfolgt ist.

Das Mandat dauert fünf Jahre. Von den bisherigen neun Mitgliedern wurden sechs wiedergewählt, drei wurden ersetzt. Der neue Aufsichtsrat beginnt seine Tätigkeit am 10. Oktober.

Mugur Isărescu (64) tritt sein fünftes Mandat als Gouverneur an. Bei der Abstimmung erzielte er 377 Stimmen bei 9 Gegenstimmen. Isărescu ist der langlebigste Gouverneur einer Zentralbank in der Welt. Sein erstes Mandat hatte er 1990 angetreten, und ungeachtet der politischen Couleur haben ihn seither sämtliche politischen Kräfte, die an der Macht waren, unterstützt. Isărescu hatte in diesem Amt bloß eine Pause von einem Jahr (1999 – 2000), als er Premierminister war. Im Ausschuss sprach er sich für eine Einführung des Euro im Jahr 2019 aus.

Florin Georgescu (60) wurde zum dritten Mal in seinem Mandat als erster Vizegouverneur der BNR bestätigt. Bogdan Olteanu ist weiter Vizegouverneur der Bank, nachdem er sein erstes Mandat 2009 erhalten hatte. Liviu Voinea (39), bisher Minister für den Staatshaushalt, wurde von der PSD für den Aufsichtsrat vorgeschlagen und soll einer der Vizegouverneure der Bank werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*