Multimillionär Adamescu im Visier der Korruptionsjäger

In den Fall der korrupten Insolvenzrichter verwickelt

Freitag, 23. Mai 2014

Bukarest (ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA hat am Donnerstag Strafermittlungen gegen einen der reichsten Unternehmer des Landes, Multimillionär Dan Grigore Adamescu, eingeleitet. Zu Adamescus Geschäftsimperium gehören die Versicherungen Astra und Axa Life, das hauptstädtische Shoppingcenter „Unirea“, die Hotels „Intercontinental“ und „Pullman“ in Bukarest sowie „Rex“ in Mamaia, Bau- und Energieunternehmen, Printmedien wie etwa die Tageszeitung „România liberă“ u. v. a. Tags davor hatten die Ermittler Durchsuchungen bei etlichen seiner Firmensitze vorgenommen.

Adamescu scheint der Fall der am Montag festgenommenen käuflichen Richter vom Bukarester Amtsgericht zum Verhängnis zu werden – offenbar gehört er nämlich zu ihren Bestechern. Ermittlerangaben zufolge wollte Adamescu seine Probleme mit dem Generalunternehmer Baumeister durch die Bestechung von zwei der insgesamt vier inzwischen inhaftierten Insolvenzrichter aus der Welt schaffen.

Der langjährige Anwalt des Unternehmers, dessen Vermögen auf knapp eine Milliarde Euro geschätzt wird, starb wenige Stunden nach der Festnahme der korrupten Richter eines gewaltsamen Todes bzw. er wurde von einer heranrollenden U-Bahn erfasst. Ob es sich dabei um Selbstmord, Mord oder einen Unfall handelt, ist noch unklar – zurzeit wertet die Kripo noch die Überwachungsvideos von der U-Bahnstation aus.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 23.05 2014, 23:16
Mein Respekt an alle die zur Aufklärung dieses Falles beitragen - egal aus welchem Politlager die Anwälte kommen.
Schon nach den Vorfällen um Astra fragt man sich natürlich aber auch, wieso der Herr Adamescu überhaupt noch frei herumläuft ??

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*