Musik-Marathon der Banater Philharmonie

Donnerstag, 12. Juni 2014

Temeswar - Die ganze Woche steht in Temeswar/Timişoara unter dem Zeichen der Kunst. Das Festival der Temeswarer Künste bietet zahlreiche kulturelle Events, u.a. laden auch die Banater Philharmoniker zu Sonderkonzerten ein. Anfang dieser Woche war es ein Klavierkonzert des italienischen Solisten Michelangelo Carbonara und das Wochenende bietet dem Temeswarer Musikpublikum weitere drei Konzerte. 

Am Freitag, dem 13. Juni, wird um 19 Uhr im Capitol-Saal ein Konzert von Jozsef Horváth gebracht. Die Solistin Manuela Iana-Mihăilescu, die Trompeter Franz Troster (aus Deutschland) und Corneliu Meici (Rumänien) werden dabei auftreten. Im Programm Werke von Ludwig van Beethoven, Antonio Lucio Vivaldi, Francesco Onofrio Manfredini und Franz Schubert.  Am Samstag ist ein ungewöhnliches Konzert vorgesehen: Der Dirigent Peter Oschanitzky zusammen mit dem sinfonischen Orchester der Philharmonie und dem Ion-Românu-Chor, werden ein Freiluftkonzert bieten.

120 Instrumentalisten und 30 Solisten werden erstmals im Kreisverkehr am Temeswarer Lahovary-Platz Werke von Rossini, F. Loewe, E. Morricone, Mozart, V. Monti, P. Mascagni aber auch Musik von Josef Kappl erklingen lassen. Die Konzertreihe der Philharmonie geht auch am Sonntag weiter: Um 19 Uhr kehrt das Orchester zurück in den Capitol-Saal für ein Konzert für Klavier und Geige.

Der Eintritt beim Konzert am Lahovary-Platz ist frei. Für alle anderen Musikevents der Banater Philharmonie kostet der Eintritt 20 Lei.  Schülern und Rentnern stehen Karten zu ermäßigten Preisen zur Verfügung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*