Musikalische Ereignisse in siebenbürgisch-sächsischen Kirchenburgen

Internationale Klänge werden während des Hermannstädter Theaterfestivals zu hören sein

Samstag, 02. Juni 2018

Hermannstadt – Ein breitgefächertes Angebot steht auf dem Spielplan des Internationalen Theaterfestivals Hermannstadt/Sibiu (FITS), das im Zeitraum 8.-17. Juni stattfindet und in gewohnter Art und Weise eine Vielzahl an unterschiedlichsten Kunstformen abdeckt. Auch während der 25. Auflage des FITS werden an den Aufführungsorten in und um Hermannstadt weit mehr als nur Tanz- und Theatervorstellungen zu erleben sein.

Eine wichtige Sparte des FITS sind die musikalischen Ereignisse in den umliegenden sächsischen Kirchenburgen, wo in- und ausländische Künstler alljährlich Konzerte bestreiten, in deren Mittelpunkt die Kirchenorgeln stehen. Am Beginn dieser Konzertreihe im Rahmen des FITS 2018 stehen zwei Konzerte des Organisten Helmut Deutsch, Dozent an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, der am 9. Juni um 18 Uhr in der Evangelischen Kirche Hammersdorf/Gușterița bei Hermannstadt, sowie am 10. Juni um 18 Uhr in der Evangelischen Kirche in Michelsberg/Cisnădioara ein jeweils einstündiges Orgelkonzert spielt. Jürg Leutert, Musikwart der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien, bespielt am 16. Juni um 18 Uhr ebenfalls die Orgel der Evangelischen Kirche Hammersdorf. Am 15. Juni um 18 Uhr findet in der Evangelischen Kirche Stolzenburg/Slimnic ein Konzert statt, das Organist Erich Türk und Violinistin Renáta Gebe-Fügi bestreiten. Renáta Gebe-Fügi wird nicht nur auf der Violine, sondern auch als Sängerin zu hören sein, da die Orchestermusikerin der Ungarischen Oper Klausenburg aufgrund ihrer stimmlichen Begabung derzeit an der Gheorghe-Dima-Musikakademie zur Berufssängerin ausgebildet wird.
In der Evangelischen Kirche in Deutsch-Kreuz/Criț erklingt am 17. Juni um 14 Uhr unter dem Motto „Geheimnisse aus Lissabon in den siebenbürgischen Dörfern“ Musik der portugiesischen Fado-Stilrichtung, die von Sänger Cristiano de Sousa dargeboten wird. António Dias, António Neto und Jorge Carreiro werden ihn mit klassischer, portugiesischer und Bassgitarre begleiten.

Ein norwegisch-luxemburgisch-rumänisches Lesekonzert bestreiten Brita Falch Leutert, Orgel, Schauspieler Daniel Plier und Gabriel Silișteanu, Mitglied des Sinfonieorchesters der Hermannstädter Staatsphilharmonie, am 16. Juni um 23 Uhr in der Evangelischen Johanniskirche Hermannstadt, sowie am 17. Juni um 18 Uhr in der Evangelischen Kirche Hammersdorf. Hauptgegenstand des Lesekonzerts ist das Gedicht „Terje Vigen“ von Henrik Ibsen, eine skandinavische Lebensgeschichte, die sowohl kriegerische als auch versöhnliche Töne anschlägt.

In der Evangelischen Kirche Hammersdorf ist am 15. Juni und 17. Juni um jeweils 10 Uhr eine simultane Klang- und Lichtinstallation zu erleben. Während den zehn kurzen Minuten, in denen Brita Falch Leutert die Orgel spielen wird, werden das Gehäuse und der Pfeifenprospekt des Instruments mit diversen Lichtfarben angestrahlt. Das Ereignis trägt den Namen „MetaOrganum“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*