Musikfest erlebt Jubiläumsauflage

Premiere „Norma“ von Vincenzo Bellini

Dienstag, 13. Oktober 2015

Temeswar - Zu einer Jubiläumsauflage des Temeswarer Internationalen Musikfestivals bzw. der Auflage Nummer 40 des traditionellen, beim Musikpublikum der Begastadt beliebten Fests, lädt die Temeswarer Nationaloper in der Zeitspanne 18. Oktober- 29. November ein. Im Programm, das den Musikliebhabern etliche Überraschungen und Gäste aus dem In- und Ausland verspricht, diesmal auch vielfältige und hervorragende Musikkost, die von der Oper, bis zum vokal-sinfonischen Konzert, zum Ballett und dem Musical reicht. Als Gäste wirken bei dieser Festivalauflage die Nationalopern aus Klausenburg/Cluj-Napoca und Belgrad (Serbien) sowie das Orchester der Hermannstädter Philharmonie mit.

Traditionsgemäß wird zum Auftakt, am Sonntag, dem 18. Oktober, um 18 Uhr, die Oper „Aida“ von Giuseppe Verdi dargeboten. In einer vielversprechenden Gala der russischen Musik treten auf der Temeswarer Opernbühne am Freitag, dem 23. Oktober, um 19 Uhr, die Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs „Michail Glinka“ aus Moskau auf. Die erfolgreiche Produktion „The Full Monty“ , eine Koproduktion der Temeswarer Nationaloper und des hiesigen Nationaltheaters, wird am Sonntag, dem 25. Oktober, um 19 Uhr, gezeigt. Die Rumänische Nationaloper aus Klausenburg gastiert am 26. Oktober, um 19 Uhr, in Temeswar mit der Oper „Werther“ von Jules Massenet. Die Belgrader Nationaloper bietet am Mittwoch, dem 28. Oktober, um 19 Uhr, die Oper „Rigoletto“ von Giuseppe Verdi. Die Temeswarer Oper lädt am 4. November, um 19 Uhr, zu der Oper „Der Barbier von Sevilla“ ein.

Ein vokal-sinfonisches Konzert der Hermannstädter Philharmoniker und der Solisten der Temeswarer Oper ist für den 6. November, um 19 Uhr anberaumt. Am Sonntag, dem 8.November, um 19 Uhr, steht die Oper „Turandot“ von Giacomo Puccini im Programm. Eine Ballett-Gala ist für Mittwoch, den 11. November, um 19 Uhr, eingeplant: Als Solisten wirken mit die Tänzer Lorena Negrea und Ovidiu Iancu (Ballettheater Hermannstadt) sowie Ana Djuric und Andrei Cloceriu (Nationaloper Novisad, Serbien). Als zweite Koproduktion mit dem Temeswarer Nationaltheater zeigt die Nationaloper am 12. November, um 19 Uhr, das Musical „Die Schöne und das Biest“. Ein drittes Musical bzw. „Der Fiedler auf dem Dach“ von Jerry Bock, ist für Sonntag, den 15. November, um 19 Uhr, angesagt. Als Höhepunkt des Musikfestivals gilt die Premiere „Norma“ von Vincenzo Bellini, die für den 22. November, um 19 Uhr, programmiert ist. Zum Abschluss wird auch heuer, gemäß der Tradition, die Oper „Nabucco“ von Giuseppe Verdi aufgeführt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*