Musikzauber mit Quartetto Dolce

Eröffnungskonzert der diesjährigen Zeidner Konzertreihe

Freitag, 13. Juli 2012

Kammermusik war schon immer ein musikalischer Leckerbissen. Die Tatsache, dass so eine Gruppe wie Quartetto Dolce existiert, ist allerdings nicht so selbstverständlich: bis sich die richtigen Leute zusammenfinden welche gemeinsam gut harmonisieren, muss der erste wichtige Schritt vollzogen werden. Der zweite Schritt ist noch schwieriger: Auftritte organisieren und die Gruppe salonfähig machen. Dazu gehören auch wohlwollende Unterstützer, so wie in diesem Falle die Deutsche Botschaft Bukarest, Zeidner Nachbarschaft, die Zeidner Apotheke „Imunofarm“ und Zeidner Kirchengemeinde.

Wer ist Quartetto Dolce? Wer und was steckt dahinter?

Die Gruppe gründete im vergangenen Jahr der Zeidner Organist Klaus Dieter Untch als Notenbeschaffer und Continuobegleiter am Tasteninstrument. Zwei weitere Mitglieder sind die Geschwister Katalin und Jacinta Miklos aus Sankt Georgen/Sf. Gheorghe, die sich den Violinenpart teilen. Der Basso continuo wird vom jungen Kronstädter Cellisten Paul Paraschiv besetzt. Die Gruppe selber steckt noch in den Kinderschuhen und arbeitet erst noch daran, um von sich hören zu lassen. Seit einigen Jahren musizieren sie gemeinsam zu den Zeidner Weihnachtskonzerten.

Aber so ein musikalisches Weihnachtsgeschenk sollte ruhig ausgepackt und für restliche Jahreszeiten ausgekostet werden. So entstand die Idee für Kammermusik mit Quartetto Dolce. Dazu gehört nun Heranreifen und regelmäßiges Auftreten. In Zeiden durfte das bestens gelingen, und das zum Eröffnungskonzert am 30. Juni der Zeidner Konzertreihe 2012 in der Evangelischen Kirche. Quartetto Dolce durfte schon vergangene Woche auch in Schäßburg auftreten, war schon gut eingespielt und zeigte somit in Zeiden Selbstbewusstsein , sowie überzeugende Selbstfindung.

Das Programm bot zunächst einen musikalischen Zyklus der Barockzeit mit Triosonaten von Händel, Telemann und Bach. Es handelte sich dabei oft um Stücke, die für andere Besetzungen geschrieben wurden und für Quartetto Dolce neu arrangiert oder transponiert werden mussten. Da kommen wir auch zum dritten wichtigen Aspekt einer Kammermusikgruppe: die Notenbeschaffung ist eine aufwendige und spannende Arbeit.

Doch während den Proben wurde den Aufführenden klar: es handelt sich um musikalische Leckerbissen, die es wert sind, präsentiert zu werden. Auch die Gastgeber, Organisatoren, Sponsoren und vor allem das Publikum sei darauf hingewiesen: Kammermusik verkörpert Lebensfreude und Lebensqualität, die man nicht oft genug erleben kann.

Auch eine Uraufführung durfte im Zeidner Konzert zustande kommen. Zum diesjährigen evangelischen Jugendtag erhielt der Zeidner Organist Untch den Auftrag, einen repräsentativen Song zum  Motto „Von ganzem Herzen“, zu schreiben. Daraus entwickelte sich nun aus seiner Feder zum selben Thema, eine lebhafte Fantasie eigens für Quartetto Dolce in Manier des romantischen Kontrapunkts.

Der Schlussteil des Konzerts war der Klassik gewidmet: eine Triosonate von Josef Haydn. Eleganz und galante, schwebende Leichtigkeit waren herauszuhören. Es sind die Eigenschaften, die Quartetto Dolce gerne verkörpert und hören lässt.

Es gab reichlich viel Applaus und eine Bach’sche Zugabe für das zahlreich erschienene Publikum. Anschließend durfte das Konzert im Kirchhof unter strahlend blauem Himmel mit Rotwein und Geplauder ausklingen. Es hört sich vielleicht wie nach Märchen an, aber es ist tatsächlich ein Stück Musikzauber im wirklichen Leben. Quartetto Dolce sei Dank.  

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*