Mutterfreuden: Ab November höheres Betreuungsgeld

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Bukarest (ADZ) - Mütter dürfen sich ab November auf ein leicht höheres Betreuungsgeld freuen – das einschlägige, aufgrund einer Eilverordnung der Regierung verabschiedete Gesetz wurde am Donnerstag von Staatspräsident Traian Băsescu unterzeichnet. Damit wird das im Zuge der Sparmaßnahmen auf 75 Prozent gekappte Betreuungsgeld nun wieder auf 85 Prozent angehoben – diesen Prozentsatz erhalten nunmehr alle Mütter mit Monatsbezügen von bis zu 3400 Lei. Laut Gesetz gelten zudem auch die bisher bestehenden Beschränkungen bezüglich des Betreuungsgeldes als aufgehoben, die diese Sozialleistung einerseits nur für die ersten drei Kinder vorgesehen und andererseits auch vom Verzicht auf den Erziehungsurlaub abhängig gemacht hatten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*