Nach elf Jahren neue Tarife bei der Rumänischen Post

Kleine Sendungen teurer, Päckchen billiger

Donnerstag, 03. März 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Viele Kunden reiben sich dieser Tage am Postschalter wohl verwundert die Augen: Nach elf Jahren hat die Rumänische Post teils drastische Preisänderungen vorgenommen. So kosten Postsendungen bis zu einem Kilogramm innerhalb Rumäniens statt 2,20 Lei nun 4,80 Lei. Dagegen reduziert sich der Tarif für Postsendungen bis 5 Kilogramm von 7,20 Lei auf immerhin 6,80 Lei. Für viele Kunden schwer verständlich: Ab sofort besteht kein Preisunterschied zwischen Sendungen in Länder der Europäischen Union und alle anderen Staaten mehr. In einigen Fällen ergibt sich daraus ein bis zu 9-mal höherer Preis für den internationalen Versand als zuvor. Dies betrifft nach Angaben der Post jedoch nur Druckerzeugnisse ohne besondere Priorität zwischen einem und zwei Kilogramm pro Sendung und somit nur knapp zwei Prozent des gesamten Postversandes. Die Rumänische Post befindet sich zu 75 Prozent in Staatseigentum und wird durch das Kommunikations- und Informationsministerium verwaltet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*