Nachfrage nach alten Apfelsorten

Mittwoch, 01. November 2017

Kronstadt – Trotz des kalten Wetters fanden mehrere an alten siebenbürgischen Apfelsorten Interessierte am Samstag den Weg nach Petersberg/Sânpetru. Dort bot Brunhilde Böhls Setzlinge von Sorten wie Batull, Pojnik, Klarapfel, Zigeunerapfel, Bellefleur aber auch Jonathan oder Citrom zum Verkauf an. Im Gang, der zur Kirchenburg führt, wurde ein Tisch aufgestellt mit Kostproben mancher Apfelsorten, wobei man auch aus den Äpfeln des Petersberger Pfarrgarten gepressten Saft kosten und auch kaufen konnte.

Die Bäumchen stammen von einer Baumschule aus Aiud/Straßburg am Mieresch, mit der Brunhilde Böhls im Rahmen ihres „Batullapfelbaumschule“ genannten Projekts den Anbau alter siebenbürgischer Apfelsorten in Siebenbürgen, aber auch in Deutschland und anderen Ländern fördern will. Zwischen 10 und 14 Uhr kamen Käufer aus Petersberg, Kronstadt und aus anderen Burzenländer Ortschaften vorbei, um für sich oder Bekannte die Setzlinge zum Preis von 25 Lei zu kaufen. Der gemeinsam mit dem Petersberger Pfarrehepaar Klein gestaltete Verkaufsstand war die Fortsetzung einer ähnlichen Verkaufsaktion in Hermannstadt. Brunhilde Böhls ist Inhaberin der GmbH „Livezile doamnei Brunhilde“ die in Heltau/Cisnădie eingetragen ist.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*