Nacht der Museen in Temeswar

Drei Einrichtungen können bis Mitternacht besucht werden

Dienstag, 15. Mai 2018

Temeswar – Die Nacht der Museen, die europaweit begangen wird, geht am kommenden Wochenende auch in Temeswar über die Bühne. Am Samstag, dem 19. Mai, können Kulturliebhaber verschiedene Museen in der Stadt an der Bega kostenlos besuchen, und das bis Mitternacht.

Das Temeswarer Kunstmuseum am Domplatz bleibt zu diesem Anlass zwischen 18 und 24 Uhr für Besucher offen. Zu besichtigen gibt es hier verschiedene Ausstellungen: die zeitweilige Ausstellung des ungarischen Malers Victor Vasarely, die Malereiausstellung „Monumental” von Ștefan Szönyi sowie die permanenten Ausstellungen für europäische, religiöse, rumänische und alte Banater Kunst. Hier findet ein Rezital zweier Temeswarer Olympioniken statt: Philip Goron, Schüler der zehnten Klasse am Nationalen Kunstkolleg „Ion Vidu” und Gewinner des ersten Preises in der Kategorie „Perkussion” bei der Landesphase 2018, und Lucas Kohl, Neuntklässler des „Vidu”-Kollegs und Gewinner des ersten Preises in der Kategorie „Klavier” bei der Landesphase 2017, treten ab 19 Uhr im Barock-Saal auf.

Das Museum des Banats bietet verschiedene Ausstellungen in der Theresien-Bastei. Die Show „Rondul de noapte” (Die Nachtwache) geht ab 20 im Hof der Bastei über die Bühne. Für die historische Rekonstitution mit den Kriegern des 16. Jahrhunderts zeichnet die Gruppe um Istvan Losonczy. Zwei Konzerte der Gruppen Peregrinii und Lupus Dacus sind anschließend geplant. In der Theresienbastei können mehrere Ausstellungen besichtigt werden: die Ausstellung „Expovenatoria” mit Jagdtrophäen (B2-Mansarde), die Ausstellung zur ökonomischen Entwicklung Temeswars (B1-Mansarde), die Karikaturausstellung von Ștefan Popa-Popa´s (Erdgeschoss), u. a. Das Dorfmuseum des Banats am Temeswarer Jagdwald empfängt seine Besucher zwischen 19 und 24 Uhr.
Die Europäische Nacht der Museen erlebt in diesem Jahr ihre 13. Auflage.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*