Nationalbank belässt Leitzins bei 1,75 Prozent

Samstag, 02. Juli 2016

Bukarest - Die Nationalbank Rumäniens hat am Donnerstag erwartungsgemäß den Leitzins unverändert bei 1,75 Prozent belassen. Auch die für die Geschäftsbanken verpflichtenden Mindestreserven wurden beibehalten – 8 Prozent für die Landeswährung und 12 Prozent für Devisen. Zuletzt hatte die Zentralbank im Mai vergangenen Jahres den Leitzins von 2,0 Prozent auf das Rekordtief von 1,75 Prozent gesenkt. Wichtig bleibe weiterhin, die Liquidität im Bankensystem richtig zu verwalten, hieß es in der Begründung der Nationalbank. Ferner verfolge man mit größter Aufmerksamkeit die Entwicklungen auf nationaler wie internationaler Ebene und werde alle Instrumente benützten, um die mittelfristige Stabilität der Preise in diesen unsicheren Zeiten zu gewährleisten.

Bukarest - Die Nationalbank Rumäniens hat am Donnerstag erwartungsgemäß den Leitzins unverändert bei 1,75 Prozent belassen. Auch die für die Geschäftsbanken verpflichtenden Mindestreserven wurden beibehalten – 8 Prozent für die Landeswährung und 12 Prozent für Devisen. Zuletzt hatte die Zentralbank im Mai vergangenen Jahres den Leitzins von 2,0 Prozent auf das Rekordtief von 1,75 Prozent gesenkt. Wichtig bleibe weiterhin, die Liquidität im Bankensystem richtig zu verwalten, hieß es in der Begründung der Nationalbank. Ferner verfolge man mit größter Aufmerksamkeit die Entwicklungen auf nationaler wie internationaler Ebene und werde alle Instrumente benützten, um die mittelfristige Stabilität der Preise in diesen unsicheren Zeiten zu gewährleisten.

Kommentare zu diesem Artikel

gerd, 02.07 2016, 14:02
@giftschlange/helmut: als ob Sie etwas von Wirtschaft verstehen würden.....
giftschlange, 02.07 2016, 12:00
Wirtschaftlich richtige Entscheidung.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*