Nationalbank senkt den Leitzins auf 3,0 Prozent

Donnerstag, 02. Oktober 2014

Bukarest - Die rumänische Nationalbank hat am Dienstag den Leitzins um weitere 0,25 Prozentpunkte auf 3,0 Prozent gesenkt. Zuletzt hatte die Notenbank den Leitzins im August reduziert. Seit Anfang des Jahres wurde der Leitzins insgesamt um 0,75 Prozentpunkte gesenkt. Auch die für Geschäftsbanken verpflichtenden Mindestreserven in der Landeswährung wurden verringert – von 12 Prozent auf 10 Prozent. Die Mindestrücklagen in Devisen bleiben unverändert bei 16 Prozent. Wichtig bleibe weiterhin, die Liquidität im Bankensystem richtig zu verwalten, hieß es in der Begründung der Nationalbank. Sie werde die Entwicklung des Wirtschaftsklimas verfolgen und notfalls für eine mittelfristige Preis- und Finanzstabilität sorgen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*