Nationales Literatursymposium

Literaturpreise für Mircea Cărtărescu und Joachim Wittstock

Dienstag, 12. Mai 2015

Joachim Wittstock bedankte sich für den Preis des Hermannstädter Literaturkreises.
Foto: Vlad Popa

Hermannstadt – Die Literaturzeitschrift „Euphorion“ veranstaltete vergangenes Wochenende die 23. Auflage des nationalen Symposiums „Die Aktualität des Hermannstädter Literaturkreises“ (Actualitatea Cercului Literar de la Sibiu). Anlässlich der Veranstaltung beehrten am Freitag und Samstag zahlreiche Persönlichkeiten der zeitgenössischen Literatur die Organisatoren und das Publikum mit ihrer Anwesenheit. Zweck des Symposiums war es vorrangig, die kulturelle Tradition, welche im Laufe der Jahre um den historischen Hermannstädter Literaturkreis entstanden ist, zu würdigen.

Das abwechslungsreiche Programm bot Rundtischgespräche zu aktuellen Themen wie der Beziehung zwischen Postmodernismus und Tradition oder der Bedeutung des 70. Jahrestages der Zeitschrift des Hermannstädter Literaturkreises  „Euphorion“  sowie Prosa- und Gedichtlesungen.

Der Einladung zum Symposium folgte sogar der erfolgreiche rumänische Schriftsteller Mircea Cărtărescu, welcher kürzlich  auch den Österreichischen Staatspreis für europäische Literatur in Empfang genommen hat. Desgleichen hatte das Publikum die Gelegenheit, mit weiteren Persönlichkeiten der rumänischen Literatur wie Ion Bogdan Lefter, Ioan Nicolaie, Nicolae Oprea, Dumitru Chioaru sowie Ioan Radu Văcărescu ins Gespräch zu kommen.

Am Freitag begann die Veranstaltung um 17 Uhr mit der Vorstellung der ersten Ausgabe der Euphorion-Zeitschrift des Jahres, gefolgt vom Rundtischgespräch  „Der Postmodernismus und die literarische Tradition“. Dem ausgiebigen Gespräch, welches ohne einen zeitlichen Rahmen noch länger hätte fortgesetzt werden können, folgten die zwei Preisverleihungen des Literaturkreises. Den Euphorion-Preis nahm Mircea Cărtărescu in Empfang, der Schriftsteller Joachim Wittstock wurde mit dem Preis des Hermannstädter Literaturkreises für seine jahrelange Tätigkeit in dessen Rahmen gewürdigt.

Am Samstag folgten ein weiteres Rundtischgespräch zum Thema „Die Zeitschrift des Hermannstädter Literaturkreises – 70 Jahre“, die Preisverleihung im Rahmen der fünften Auflage des Literaturwettbewerbs „Iustin Pan]a“ und die Gedichtlesung der Schauspielerin Lerida Buchholzer.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*