NATO-Generalsekretär weiht Abwehrbasis bei Deveselu ein

Raketenabschuss-Station ist einsatzfähig

Freitag, 13. Mai 2016

Nach den Gesprächen bekräftigten NATO-Generalsekretär Stoltenberg und Präsident Johannis, dass der Schutzschild in Deveselu nicht gegen Russland gerichtet ist.
Foto: presidency.ro

Bukarest (ADZ) - Beim südrumänischen Stützpunkt Deveselu ist am Donnerstag im Beisein von NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg, US-Vizeverteidigungsminister Robert Work, Premier Dacian Cioloş und Verteidigungsminister Mihnea Motoc die erste der beiden geplanten Raketenabschuss-Stationen für voll einsatzfähig erklärt worden. Die von den USA errichtete und rund 800 Millionen Dollar teure Abwehrbasis besteht aus einem landgestützten Aegis-Raketenabwehrsystem mit Abfangraketen vom Typ SM-3. Der Spatenstich bei der zweiten Abschuss-Station erfolgt heute im nordpolnischen Redzikowo. Der Raketenabwehrschild der USA und der NATO will sich bekanntlich auf drei kontinentale Komponenten (Rumänien, Polen, Türkei) und eine maritime (Dänemark) stützen.
Vor der Zeremonie in Deveselu traf der NATO-Generalsekretär auch mit Staatschef Klaus Johannis zusammen. Stoltenberg lobte Rumänien als „vertrauenswürdigen Bündnispartner“, während Johannis aufzeigte, dass Rumänien und Europa durch das Abwehrsystem sicherer werden. Angesichts der jüngsten Reaktionen aus Moskau unterstrichen beide erneut, dass das System ein strikt defensives sei und sich nicht gegen Russland richte. Davor hatte Moskau die Inbetriebnahme der Raketen-Basis in Rumänien als „schädlich und falsch“ sowie als „Gefahr für das strategische Gleichgewicht“ bezeichnet.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 15.05 2016, 22:52
@ Ernst-Über die Notwendigkeit dieses Stützpunktes kann man streiten(auch ich halte ihn für überflüssig)...das er geweiht sein muß,das ist vollkommen sinnfrei-für Geld macht diese Kirche fast alles..
ernst, 14.05 2016, 13:43
NATO-Generalsekretär weiht Abwehrbasis bei Deveselu ein - welcher Bischof/Pfarrer hat diese "Weihe" vorgenommen ?
Dem"Kritiker" kann man nur zustimmem
Kritiker, 13.05 2016, 12:17
Gratuliere - somit wird Rumänien zu einem der ersten Ziele eines allfälligen russischen Angriffs! Darauf kann man wirklich stolz sein! Scherz beiseite, ist das alles wirklich im Sinne der rumänischen Bevölkerung? Oder haben sich dabei wieder nur einige korrupte Politiker bereichert?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*