Neculce-Straße wieder befahrbar

Neue Zibins-Brücke kann nun voll genutzt werden

Mittwoch, 05. September 2012

Bürgermeister Klaus Johannis und Gheorghe Lazăr, der DPC-Generaldirektor, bei der offiziellen Verkehrsfreigabe der Neculce-Straße.

Hermannstadt - Zufrieden zeigte sich Bürgermeister Klaus Johannis mit dem Ergebnis der Wiederherstellungsarbeiten auf der Ioan-Neculce-Straße. Am Montagvormittag wurde diese für den Verkehr offiziell eröffnet, selbst wenn zahlreiche Autofahrer sie bereits nutzten. Die Fahrbahn sowie Gehsteige mussten gänzlich neu asphaltiert werden, nachdem die einschlägigen Unternehmen sowohl die Wasser- und Kanalisationsrohre als auch die Gasleitungen ausgetauscht hatten.  
Gegossen hat das stadteigene Bauunternehmen „DPC“ insgesamt 3125 Quadratmeter Asphaltdecke auf der Fahrbahn und weitere 1545 Quadratmeter auf den Gehsteigen.

 

Gekostet haben die Reparaturarbeiten über 800.000 Lei (einschließlich MwSt.). Ebenfalls frisch asphaltiert wurde das Teilstück der Turismului-Straße zwischen Neculce-Straße und Kreisverkehr am Mühlberg/Str. Alba Iulia. Nun kann die neue Brücke über den Zibin im Verkehr voll genutzt werden, wenn man zum Beispiel aus der Langgasse/Str. Lungă und der Flussgasse/Str. Râului über die Brücke und die Neculce-Straße zum Kreisverkehr am Mühlberg und von da auf die Ausfallstraße Richtung Westen gelangt.

Am Hermannstädter Stadtgebiet werden derzeit in vielen Straßen Wasser- und Kanalisationsrohre sowie Gasleitungen ausgetauscht. Mit dem städtischen Bauunternehmen „DPC“ werde diese Woche geplant, welche der Straßen in diesem Herbst noch einer ähnlichen Generalreparatur unterzogen werden können, wie dies in der Neculce-Straße geschehen ist, sobald die vorhin genannten Investitionsarbeiten beendet wurden, sagte Johannis.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*