Netzwerk für Fahrradwege

Samstag, 19. Mai 2018

Kronstadt - In Rosenau/Râșnov, im Kreis Kronstadt/Brașov, sollen sich Einheimische und Touristen mit dem Fahrrad fortbewegen können. Das sieht ein Projekt des Bürgermeisteramts Rosenau vor, dem es heuer 124.000 Lei für die topografische Erhebung für die Machbarkeitsstudie, die zurzeit gemacht wird, zugeteilt hat. Dieses Jahr wollen die Vertreter des Bürgermeisteramts EU-Fonds beantragen, um die vorgesehenen 16 Kilometer Fahrradwege und 14 Leihfahrrad-Stellen bauen zu lassen. Das Netzwerk für Fahrradwege wird 26 Straßen umfassen, die in drei Ringe aufgeteilt werden und die als Alternative zum öffentlichen Verkehr dienen, zumal Rosenau keine eigene öffentliche Verkehrsregie hat. So können Bürger, die umweltfreundlichen Transportmittel für kurze Strecken anwenden, die Institutionen von öffentlichem Interesse miteinander verbinden, wie Bahnhof, Kliniken, Bürgermeisteramt, wobei das Fahrradfahren auch in der Fußgängerzone erlaubt sein wird. Dafür sind auch elektrische Fahrräder eingeplant. Gleichzeitig will man mit dem Projekt das touristische Angebot erweitern durch längere Routen, die zu den Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel zur Burg oder zur evangelischen Kirche führen. Dabei gibt es die Möglichkeit, die Fahrräder bei jeder beliebigen Leihfahrrad-Station abzustellen.
Auf breiten Straßen stehen Fahrradwege für jede Fahrtrichtung im Plan, auf engeren Straßen Wege mit zwei Fahrrichtungen, teilte der Bürgermeister Liviu Butnariu mit.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*