Neue Affenspezies im Kronstädter Zoo erwartet

Donnerstag, 21. September 2017

lcj. Kronstadt – Nachdem im Juli dieses Jahres das „Aquarium“ im Kronstädter Zoo eröffnet wurde, planen die Verantwortlichen Modernisierungsarbeiten für das Gebäude, wo die Affen untergebracht sind. Außer der Konsolidierung und einer neuen Aufteilung der Räumlichkeiten, entsprechend den Bedürfnissen jeder Spezies, sollen optimale Bedingungen auch was Klimatisierung und Ventilation betrifft, gesichert werden. Ein großes Plus für die Besucher wird dabei sein, dass sie die Tiere in Zukunft in neuen Innenkäfigen auch in den kalten Monaten besichtigen können. Zur Zeit werden die Affen im Winter in einem Gebäude beherbergt, wo den exotischen Tieren angepasste Temperaturen vorhanden sind, aber das Publikum keinen Zugang hat.
Rund 2,1 Millionen Lei  beträgt die Investition und soll im Laufe eines Jahres fertiggestellt werden. Bei der Wiedereröffnung im nächsten Jahr sollen auch neue Bewohner willkommen geheißen werden, kündigte Alin Pînzaru, Leiter des Zoologischen Gartens an. Es handelt sich dabei um den Bartaffen (Macaca silenus), dem Mantelaffen (Colobus guereza) und dem Kapuzineraffen. Das Gebäude soll den Standards der European Association of Zoos and Aquaria (EAZA) gemäß gebaut werden. Um den Kronstädter Zoo noch attraktiver zu gestalten, will man den Besuchern einen besseren Blick auf Löwen und Tiger bieten, indem man die Gitter der Käfige gegen Fenster mit Sicherheitsglas eintauscht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*