Neue Ausstattung für ISU Banat und Rettungsdienst

Temescher Kreisrat kauft Einsatzfahrzeuge und Ausrüstung

Freitag, 19. Mai 2017

Der feierlichen Übergabe der neuen Einsatzfahrzeuge wohnten Politiker, Feuerwehrleute und Mediziner bei.
Foto: Zoltán Pázmány

rn. Temeswar – Vier neue Einsatzfahrzeuge für Feuerwehr und Rettungsdienst sind vom Temescher Kreisrat gekauft und diese Woche offiziell an die Nutznießer übergeben worden. Es handelt sich um zwei SMURD-Fahrzeuge und zwei Krankenwagen sowie um ein Fahrzeug zum Transport von Materialien und Ausrüstung und ein Wechselladerfahrzeug. Außerdem soll eine 70 Meter hohe Feuerwehrleiter in den kommenden Tagen im Banat eintreffen. Die Fahrzeuge und Anlagen kosteten insgesamt rund 11 Millionen Lei.

„Wir wollen den Bürgern entgegen kommen. Wir wünschen uns natürlich, dass diese Fahrzeuge so wenig wie möglich genutzt werden, doch leider zeigen die jüngsten Daten, dass die Zahl der Unfälle gestiegen ist“, sagte der Temescher Kreisratsvorsitzende Călin Dobra. „Die neuen Einsatzfahrzeuge werden unsere Filiale in Topolovăţu Mare, mit Zufahrt zur Autobahn A1, und die Niederlassung in Giroc bedienen“, erklärte Chefinspektor Lucian Mihoc, der Leiter des Katastrophenschutzes ISU Banat. Die beiden SMURD-Rettungswagen der jüngsten Generation seien die neuesten in ganz Rumänien, so Chefinspektor Mihoc. „Auf unserer Investitionsliste stehen zwei neue Einsatzwagen für die Temescher Krankenwagenstation sowie weitere Ausstattung für den Banater Katastrophenschutz“, fügte Kreisratsvorsitzender Călin Dobra hinzu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*