Neue Bäume für Temeswar

Straßenarbeiten am Bălcescu-Platz fast abgeschlossen

Dienstag, 15. Oktober 2013

Bis wir groß sind, wird’s noch lange dauern: Junge Linden, Eschen und Zierapfelbäume wurden auf dem Bălcescu-Platz gepflanzt
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Auf dem Bălcescu-Platz wurden Ende vergangener Woche Linden, gemeine Eschen sowie Zierapfelbäume gepflanzt. Insgesamt 75 junge Bäume sollen die alten ersetzen. Bürgermeister Nicolae Robu war Freitagvormittag persönlich Vorort, um die Pflanzung der Bäume zu überwachen. Schon in der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben die Arbeiter, die neuen Bäume gepflanzt. Diese mussten allerdings am nächsten Morgen wieder umgesetzt werden, weil sie nicht wie im Projektplan angeordnet wurden.  Der Verein der rumänischen Landschaftsgärtner hat die Entscheidung der Stadt, die alten Bäume auf dem Bălcescu-Platz zu fällen, scharf kritisiert. Man hätte nicht die erforderlichen Genehmigungen eingeholt, so Vereinsvertreter.  Die Stadt plant den Umzug der Siegessäule Temeswars, die nach der Revolution von 1848 errichtet wurde, vom Heldenfriedhof auf den Bălcescu-Platz. Auch diese Entscheidung der aktuellen Verwaltung gab in den Reihen der Bevölkerung Anlass für Proteste. Besonders die ungarische Minderheit sieht darin eine Beleidigung, weil die Siegessäule für die Niederlage der Revolutionäre und den Sieg des Kaiserreichs steht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*