Neue Bewohner im Tiergarten

Sonntag, 24. Februar 2019

DerAmurleopard (Panthera pardus orientalis) ist eine Unterart des Leoparden, die ehemals im Nordosten Chinas, dem nördlichen Korea und im Südwesten der russischen Region Primorje heimisch war. Foto: Tiergarten Hermannstadt

Hermannstadt – Drei neue Tiere, ein Amurleopard und zwei weiße Wölfe, zählen seit Mitte der Woche zu den Bewohnern des Tiergartens im Hermannstädter Jungen Wald/Pădurea Dumbrava. Der Amurleopard ist ein acht Jahre altes Männchen, das aus Rotterdam/Niederlande einreiste. Obwohl der Amurleopard als vom Aussterben bedrohte Tierart eingestuft ist, fand das Männchen seinen Weg in den Hermannstädter Zoo mithilfe der EAZA (European Association of Zoos and Aquaria), dessen Mitglied der lokale Tiergarten ist, sowie mit der Zustimmung des Europäischen Programms für bedrohte Tierarten. In dieses Forschungs- und Konservierungsprogramm wurde der Zoo dank der guten Zusammenarbeit mit der EAZA aufgenommen.

Die zwei weißen Wölfe, beides Weibchen im Alter von rund zwei Jahren, sind aus Brno/Tschechische Republik eingereist und gesellen sich zum hier bereits gehaltenen Männchen. Die drei Tiere wurden am Mittwoch aus der Quarantäne und in ihre Gehege entlassen, wo sie nun bewundert werden können. Zurzeit bewohnen den Hermannstädter Zoo rund 260 Tiere aus 60 Arten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*