Neue Brücken und Straßen

Kreisrat informiert über Bauvorhaben an Kreisstraßen und Brücken

Freitag, 23. November 2012

Hermannstadt - Zwei neue Brücken wurden in den Dörfern Jakobsdorf/Iacobeni und Rauthal/Roandola kürzlich fertiggestellt, verkündete der Vorsitzende des Kreisrates Hermannstadt/Sibiu, Ioan Cindrea, auf seiner Pressekonferenz am Dienstag. Außerdem beginnen die Arbeiten an mehreren Kreisstraßen. Der Brückenneubau in Rauthal wird am heutigen Freitag eingeweiht. In dem zur Gemeinde Lasseln/Laslea gehörenden Dorf wurde eine aus dem Jahr 1909 datierende Brücke ersetzt. Der Neubau wurde von der Firma SC Drumuri şi Poduri Mureş ausgeführt und ist mit 17 Meter Länge und 12 Meter Breite doppelt so groß wie sein Vorgänger. Die Investitionssumme beträgt 1,66 Millionen Lei inkl. MwSt.

Bereits am 13. November erfolgte die Abnahme der Brücke im Dorfzentrum von Jakobsdorf, an der die Kreisratsführung teilnahm. Das 14 Meter lange und 11 Meter breite Bauwerk errichtete dasselbe Unternehmen wie in Rauthal. Sie ersetzt die Vorgängerbrücke aus dem Jahr 1950. Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf 968.000 Lei mit MwSt.

Außerdem gab Cindrea den Beginn weiterer Bauarbeiten bekannt. Modernisiert werden soll die Kreisstraße DJ 104 G zwischen den Ortschaften Săcădate, Johannesberg/Nucet, Harbachsdorf/Cornăţel, Rothberg/Roşia und Neudorf/Nou. Den Auftrag für die Arbeiten auf der 18,86 Kilometer langen Straße erhielten die Unternehmen SC Euro Construct Trading 98 SRL aus Bukarest und Terra Construct aus Hermannstadt. Der erste Bauabschnitt wird auf dem Teilstück zwischen Săcădate und Johannesberg eingerichtet. Die Arbeiten sollen 16,62 Millionen Lei kosten und bis 2015 abgeschlossen sein. Die Straße bietet nach Fertigstellung eine Alternativroute aus Richtung Freck/Avrig in das Harbachtal/Valea Hârtibaciului.

Zu Beginn des Monats wurde der Auftrag erteilt für die Asphaltierung des vier Kilometer langen Teilstücks der Kreisstraße DJ 141 B zwischen Reichesdorf/Richiş und der Kreisstraße DJ 141 zwischen Mediasch und Bürgisch/Bârghiş. Das Vorhaben wurde bereits vom früheren Kreisratsvorsitzenden Martin Bottesch auf die Liste der Investitionsvorhaben gesetzt. Verantwortlich für die Bauarbeiten sind die Unternehmen SC Comtram SA und SC Construc]ii SA. 

Bereits begonnen haben die Arbeiten auf der Kreisstraße DJ 105 P zwischen Cârţişoara, Arpa{u de Sus und der Grenze zum Kreis Kronstadt/Braşov. Hier arbeiten die Firmen SC Geiger Transilvania SA und SC Construc]ii SA. Ebenfalls im November begannen die Arbeiten an der Kreisstraße DJ 105 D zwischen Sachsenhausen/Săsăuşi und Agnetheln/Agnita. Innerhalb der nächsten drei Jahre soll der 18 Kilometer lange Abschnitt asphaltiert werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*