Neue Buslinie nach Ghiroda

Nahverkehrsnetz über EU-Fördermittel erweitert

Freitag, 24. Januar 2014

Temeswar - Der städtische Nahverkehrsbetrieb RATT erweitert die Fahrstrecke des Oberleitungsbusses 11. Als Teil eines EU-Projekts bauen die Verwaltung der Stadt Temeswar/Timişoara und die Gemeinde Ghiroda in 15 Monaten das Nahverkehrsnetz aus. 24,6 Millionen Lei kostet das Projekt davon übernimmt die EU mit 19,7 Millionen Lei.  „Es ist umweltfreundlicher und günstiger mit dem Oberleitungsbus zu fahren“, erklärt Bürgermeister Nicolae Robu. „Die neue Verbindung wird bestimmt ein Großteil der rund 4000 Einwohner aus Ghiroda nutzen.“  Auch die Buslinie 14 wird bis nach Dumbrăviţa ausgebaut. Die Preise für die Fahrkarten bleiben gleich. Über die EU-Projekte kann die Stadt keine neuen Busse oder Straßenbahnen kaufen. Seit einem Jahr sucht die Verwaltung nach einer Möglichkeit, den Bestand der RATT aufzustocken und die bereits vorhandenen Verkehrsmittel zu restaurieren. Auf der neuen Route Richtung Ghiroda werden zehn Haltestellen eingeführt. Die Gesamtlänge der Strecke beträgt 7,5 Kilometer.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*