Neue deutsche Studiengänge an der BBU

Mittwoch, 29. Juni 2016

ws. Klausenburg - Auch nach zwanzig Jahren deutsche Studienabteilung an der Babeş-Bolyai-Universität gibt es noch Neuigkeiten. So ist seit dem vorigen Jahr an der Geografie-Fakultät der deutsche Studiengang Geografie durch Fremdenverkehrsgeografie (Tourismusgeografie) ersetzt worden. An der Fakultät für Biologie und Geologie wird, auf Bachelor-Ebene, weiterhin das Fachgebiet Ökologie und Umweltschutz in deutscher Sprache angeboten. Dabei besteht auch die Möglichkeit, ein Jahr in Rostock zu studieren.

Seit 2013 wird ein interdisziplinäres Masterprogramm angeboten: Ecologie culturală (Kulturökologie). Ab 2017 soll es auch in deutscher Sprache im Angebot stehen. Absolventen der Biologiefakultät, aber auch anderer Fachrichtungen, wie Geografie, Geschichte, Land- und Forstwirtschaft usw. können sich hier auf die Einzigartigkeit von Natur und Kultur in Rumänien in Lehre und Forschung einstellen. Es werden Fächer wie Biodiversität, Bioethik, Naturschutz und Naturschutzgebiete, Ökologische Prognosen, Wirtschaft und Soziologie des ländlichen Raumes u.a.m. als Pflicht- und Wahlfächer angeboten. Genaueres darüber kann bei Prof. Dr. Rakosy (laszlorakosy@hasdeu.ubbcluj.ro) oder an der Fakultät (Tel. 0264-431858) in Erfahrung gebracht werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*