Neue DSTT-Premiere mit Camus-Stück

Herta-Müller-Inszenierung Ende Juli

Freitag, 25. Mai 2012

Szene aus der DSTT- Inszenierung „Das Mädchen im Goldfischglas“ von Morris Panych Foto: DSTT

Temeswar - Mit der Inszenierung „Das Missverständnis“ von Albert Camus am Donnerstag, dem 7. Juni, 19.30 Uhr, im DSTT-Saal schließt die DSTT- Spielzeit 2011/2012. Regie führt Bocsárdi László, als Gast. Für den Sound-Design zeichnet Dan Simion (a.G.), die Musik Könczei Árpád (a.G.), die  Dramaturgie Valerie Seufert, Kostüme Dobre-Kóthay Judit (a.G.) und  Bühnenbild Bartha József (a.G.)

Das Stück des französischen Nobel-Preisträgers entstand 1943 und behandelt die in seinem gesamten Werk zentralen Fragen nach dem Sinn des Lebens und der (Un)Möglichkeit  von Glück in einer gottverlassenen Welt.

Martha betreibt zusammen mit ihrer Mutter ein Gasthaus in einem verregneten Ort in Tschechien. Sie möchte alles hinter sich lassen und träumt von einem besseren Leben am Meer. Um diesem Wunsch näherzukommen, rauben die beiden Frauen ihre reichen Gäste aus und ertränken sie anschließend. Als ein neuer Gast eintrifft, ahnen die beiden nicht, dass es sich um den Sohn der Familie handelt, der sein Zuhause vor zwanzig Jahren verlassen und sich seitdem nie wieder gemeldet hat. Es kommt zu einem fatalen Missverständnis. Die Besetzung: Ramona Olasz, Ioana Iacob, Ida Jarcsek-Gaza, Georg Peetz und Sorin Leoveanu (a.G.). Die Vorstellung wird ins Rumänische übersetzt.

Weitere Vorstellungen sind für Dienstag, den 12. Juni, und Mittwoch, den 13. Juni, jeweils um 19.30 Uhr, im DSTT-Saal vorgesehen.

„Hänsel und Gretel“, ein musikalisches Märchen von Simona Vintilă (Buch und Regie) und Ilie Stepan (Musik) mit Liedertexten von Dana Borteanu wird am DSTT am 11. Juni, um 10 und um 11 Uhr, gezeigt.

Am Donnerstag, dem 14. Juni, um 19,30 Uhr, wird im  Temeswarer Klub Al-Kimia V. V. Delamarina-Str., Nr. 1 die InszenierungGESCHLaECHTER .Die Furien & Der große Krieg, zwei Einakter von Neil LaBute aufgeführt. Die Spielleitung hat  Radu-Alexandru Nica inne. Es spielen Enikő Blénessy, Alex Halka, Georg Peetz, Horia Săvescu.

„Das Mädchen im Goldfischglas“ von Morris Panych in der Regie von Radu Afrim (a.G.) ist für Freitag, den 15. Juni, um 19.30 Uhr, im DSTT-Saal eingeplant.

Am Samstag, dem 16. Juni, um 19,30 Uhr wird im DSTT-Saal das Stück „Der Hässliche“

von Marius von Mayenburg aufgeführt. Regie führt Theodor-Cristian Popescu (a.G.)

Einen Vorgeschmack auf die längst erwartete DSTT-Premiere nach “Niederungen” der Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller soll die Vorpremiere bieten, die für den Samstag, den 28. Juli, um 19,30 Uhr, im DSTT-Saal eingeplant ist. Für die Spielleitung zeichnet Niky Wolcz (a.G.), für Bühnenbild und Kostüme Helmut Stürmer (a.G.). Die Vorstellung wird ins Rumänische übersetzt.

Karten und Reservierungen an der Theaterkasse, Alba-Iulia-Straße 2, Öffnungszeiten:

Dienstag-Freitag 10-15; 17-19 Uhr, Samstag 10-15 Uhr sowie eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Reservierungen auch unter Tel. 0256-43 57 43 und Fax 0256-20 12 93, sowie auch im Internet unter www.deutschestheater.ro.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*