Neue Ermittlungen gegen Bürgermeister von Baia Mare

Montag, 05. Oktober 2015

Bukarest (ADZ) - Wegen Amtsmissbrauchs, Beihilfe zu Steuerbetrug und Fälschung ermittelt die DNA gegen den Bürgermeister von Baia Mare, Cătălin Cherecheş, und drei weitere Verdächtige. Der UNPR-Politiker soll laut DNA der Strippenzieher hinter dem Handballclub Minaur Baia Mare gewesen sein bzw. Lokalbehörden und Unternehmen Sponsoring-Verträge mit dem Sportclub aufgezwungen und beim Club dann mithilfe seiner drei Komplizen abgesahnt haben – u. a. durch fiktive Aufträge und getürkte Spieler-Verträge. Für Cherecheş ist es bereits das zweite Strafverfahren – im ersten steht er im Verdacht der wiederholten Bestechungsannahme.

Kommentare zu diesem Artikel

marioara hazota, 09.06 2016, 01:04
ICH BIN SICHER DAS IST EINE POLITISCHE WEIL DIE VERDÄCHTiGE IN psd IST UND JETZT WIRD P.S.D: ILIESCU PARTEI WIEDER IN KRAFT UND WIEDER 4 jAHRE SCHLIM IN WIRTSCHAFT:

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*