Neue Folge bringt mehr Sichtbarkeit

Zweites Heft der „Kronstädter Beiträge zur Germanistik“ vorgestellt

Freitag, 22. November 2013

Dekan Adrian Lăcătuş, Carmen E. Puchianu, Robert Elekes und Delia Cotârlea bei der Buchvorstellung in der Okian-Buchhandlung Foto: Ralf Sudrigian

Kronstadt - Im Rahmen der von Dekan Adrian Lăcătuş moderierten „Abende der Philologie-Fakultät“ wurde am Mittwoch in der Kronstädter Okian-Buchhandlung der in diesem Jahr im Passauer Stutz-Verlag erschienene Band „Norm und Abnorm in der deutschen Sprache und Literatur“ vorgestellt. Es handelt sich um das Heft Nummer 2 der neuen Serie „Kronstädter Beiträge zur Germanistik“, deren Herausgeber Dr. Carmen Elisabeth Puchianu ist und der die im Vorjahr an der Kronstädter internationalen Germanistiktagung vorgestellten Arbeiten beinhaltet.

Den anwesenden Studenten und Lehrkräften der Kronstädter Philologie präsentierten Carmen Elisabeth Puchianu, Robert Elekes und Delia Cotârlea sowohl den Inhalt des Bandes als auch die Vorarbeit dazu. Unterstrichen wurde die Sichtbarkeit, die das Veröffentlichen in dem Passauer Karl Stutz-Verlag ermöglicht, da der Band in den Bibliotheken bekannter deutscher Unis aufgenommen wird und über Internet bestellt werden kann.

Die Veröffentlichung der Referate in einem Tagungsband wiederum mache die Kronstädter Germanistentagung („die nach 1989 langlebigste wissenschaftliche Veranstaltung der Kronstädter Philologie“, so Dekan Lăcătuş) attraktiv für rumänische und ausländische Germanisten. Robert Elekes wies auf die originelle Themensetzung des vorgestellten Bandes hin; Delia Cotârlea ging auf den der Sprach- und Übersetzungswissenschaften gewidmeten Teil ein und betonte auch den Beispielcharakter für das Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit mit Thesen und Argumenten, den Studenten und angehende junge Forscher in den veröffentlichen Arbeiten vorfinden. Das Heft 2 der neuen Reihe, die auf einem höheren Niveau, die zwischen 1999 und 2011 im Kronstädter aldus-Verlag erschienene Reihe „Kronstädter Beiträge zur germanistischen Forschung“ fortsetzt, ist in der Bibliothek der Kronstädter Philo-Fakultät erhältlich und kann auch direkt beim Passauer Verlag, beim Hermanstädter Erasmus-Verlag oder über den Online-Händler „Amazon“ bestellt werden, wobei der Preis des umfangreichen Bandes rund 30 Euro beträgt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*