Neue Frist für Freizeitzentrum

Dienstag, 14. Oktober 2014

Kronstadt - Die Schuler-au  ist, wenn man den Umfang der Werbung betrachtet, eines der beliebtesten Ferienziele für Urlauber aus dem Inland, mit Betonung auf Kurz- und Wochenendurlaub. Um das Angebot zu erweitern, lebensfähige Konzepte für den Ausbau der Freizeitgestaltung auszuarbeiten und neben den Ski- und Schlittenpisten auch für die Sommersaison Attraktivität zu bieten, wurden Fachleute hinzugezogen und Tagungen veranstaltet, doch der Durchbruch bleibt aus. Viele Hoffnungen wurden in die halbfertige Golfanlage gesetzt, etwas mehr in das Freizeitzentrum, dessen Grundmauern im letzten Sommer angelegt wurden. Dieses soll – wenn es einmal fertig sein wird – Freizeit- und Vergnügungsmöglichkeiten bieten, die zurzeit fehlen, aber das Projekt erhielt einen Rückschlag: die Baufirma meldete Insolvenz.
Das Bürgermeisteramt Kronstadt veranstaltete kurzfristig eine neue Ausschreibung, doch das Projekt in dem auch Fördermittel eingesetzt werden, hat einen knappen Fertigstellungstermin, dessen Verschiebung nun auf das Jahresende 2015 beantragt wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*