Neue Kinderkrippen

Mangels privater Initiativen wird Hermannstdt selbst aktiv

Freitag, 27. Oktober 2017

Hermannstadt – Den Bau zweier neuer Kinderkrippen wird das Bürgermeisteramt Hermannstadt/Sibiu demnächst in die Wege leiten. Hierfür ist die Beantragung von nichtrückzahlbaren Mitteln im Rahmen der Finanzierungsachse 4 des Operationellen Regionalen Programms notwendig, welche der Unterstützung der nachhaltigen Entwicklung im städtischen Bereich dient.

„In Hermannstadt besteht ein Mangel an Plätzen in den Kinderkrippen, auch weil das Angebot der Stadtverwaltung nicht durch jenes der privaten Unternehmer ergänzt wird, so wie im Fall der Kindergärten. Um die Anzahl der Kinderkrippenplätze zu erhöhen, sind wir den Bau zweier solcher Einrichtungen in zwei Stadtvierteln angegangen“, so die Bürgermeisterin Astrid Fodor.

Konkret hat das Bürgermeisteramt durch Fachunternehmen Machbarkeitsstudien für eine Kinderkrippe im Strand-Viertel in der unmittelbaren Nähe der Schule und des Kindergartens in der Ha]egului-Straße ausarbeiten lassen,sowie für eine Kinderkrippe im Ziegelviertel/Țiglari im Innenhof des Kindergartens Nr. 36 in der Constructorilor-Straße.

Die beiden Bauten werden über ein Untergeschoß, ein Erdgeschoß und ein Obergeschoß verfügen, in denen Gruppenräume, Umkleiden, Sanitäreinrichtungen, ein Erste-Hilfe-Zimmer, eine Küche, ein Speisesaal, ein Waschraum sowie ein Heizungsraum eingerichtet sind.
Der geschätzte Wert der beiden Projekte beträgt etwas über 7 Millionen Lei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*