Neue Kreisverkehre in Temeswar

Straßenerweiterungen mit Vier-Spuren-Fahrbahn

Mittwoch, 24. Juni 2015

Temeswar - Die Bauarbeiten an der Erweiterung der Mareşal-Constantin-Prezan-Straße (ehemalige Lidia-Straße) und der weiterführenden Venus-Straße in Temeswar/ Timişoara mit einer Vier-Spur-Fahrbahn stehen in nächster Zukunft an. Laut Bekanntgabe des Bürgermeisteramtes Temeswar wurde unlängst der Vertrag hinsichtlich der Modernisierung und Erweiterung dieser zwei Straßen unterzeichnet. Der Vertrag beläuft sich auf etwa 90.000 Lei, ohne Mehrwertsteuer, und zuständig für das Projekt ist die Firma Proexo aus Großwardein/Oradea. Die Mareşal-Constantin-Prezan-Straße und die Venus-Straße werden mit einer Vier-Spuren-Fahrbahn von der Calea Martirilor bis zur AEM-Fabrik - General-Gheorghe-Domăşnean-Platz erweitert. Zusätzlich sollen noch zwei Kreisverkehre eingerichtet werden. Laut Bürgermeister Nicolae Robu werden die Kreisverkehre möglicherweise an der Kreuzung der Mareşal-Constantin-Prezan-Straße mit dem Sudului-Boulevard und der Kreuzung der Venus- und Mareşal-Constantin-Prezan-Straßen und der Calea Urseni eingerichtet. Desweiteren verspricht der Bürgermeister die Einrichtung von Gehsteigen, Fahrradwegen, Parkplätzen, Grünanlagen und das Pflanzen von Bäumen in jeder Richtung entlang der ganzen Straße. Den Wunsch, diese Straßenerweiterungen durchzuführen, hatte vor einigen Jahren auch die vorangegangene Stadtverwaltung geäußert, jedoch die Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie und eines technischen Projektes kam nur derzeit zustande. In ungefähr 100 Tagen sollen die Machbarkeitsstudie und das technische Projekt mit den Ausführungsdetails beim Bürgermeisteramt eingereicht werden. Laut Bürgermeisteramt werden die Bauarbeiten auf der Lidia-Straße noch in diesem Jahr beginnen.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 25.06 2015, 13:08
Kreisverkehre sind eine feine Sache,aber erklärt mal jemand den rumänischen Autofahrern,wie man sie richtig befährt?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*