Neue Lidl-Filiale im Temeswarer Großraum

Deutscher Einzelhändler expandiert auch in Vorstadtgemeinden

Mittwoch, 30. Januar 2019

Temeswar (ADZ) - Der deutsche Einzelhändler Lidl eröffnet morgen seine erste Filiale in der Temeswarer Vorstadtgemeinde Ghiroda und die neunte im Großraum Temeswar. Sechs Discountmärkte betreibt Lidl derzeit in Temeswar, 2016 wurde eine Filiale auch in Dumbrăvița, dem größten Ort im Temeswarer Speckgürtel, eröffnet. Ende 2018 folgte die Eröffnung einer Lidl-Filiale in der südlichen Vorstadtgemeinde Girok/Giroc. Der neue Lidl-Standort in Ghiroda befindet sich direkt an der Ortseinfahrt, wo die Kreisstraße 609D in Richtung des internationalen Traian-Vuia-Flughafens abzweigt (Kreisverkehr DN 6/DJ 609D). Auf etwa 1300 Quadratmetern bietet Lidl das übliche Warensortiment mit Discountpreisen an. 150 Parkplätze werden den Kunden zur Verfügung stehen. 24 neue Arbeitsplätze sind entstanden.

Bedingt durch den Bauboom in den Vorortgemeinden Dumbrăvița, Girok, Ghiroda und Sanktan-dres/Sânandrei wird auch das Temeswarer Umland für internationale Einzelhandelsketten interessant. So ging Kaufland bereits 2011 nach Dumbrăvița, die französische Gruppe Carrefour und der Discounter Profi nach Girok, ähnlich geht auch Lidl vor. Die belgische Delhaize-Gruppe, die im Raum Bukarest mit ihrer Mega-Image-Kette den Einzelhandelsmarkt dominiert, hat im vorigen Jahr die ersten Schritte im Banat gewagt, ein sogenanntes Concept Store im Süden von Temeswar und unter der Marke „Mega Image Shop & Go” weitere Kleinläden eröffnet. Zurzeit lässt Mega Image seinen zweiten größeren Supermarkt im Temeswarer Raum bauen, er entsteht an der Ortsgrenze zu Dumbrăvița, gegenüber der Kaufland-Filiale und soll in der zweiten Jahreshälte eröffnen.

Die Schwarz-Gruppe, die im baden-württembergischen Neckarsulm beheimatet ist, hatte bereits Mitte der 2000er Jahre seine Kaufland-Sparte nach Rumänien gebracht, doch auf dem heiß umkämpften Tiefpreissegment der Discounter konnte sich Lidl nur nach der Übernahme der etwa 200 Plus-Filialen behaupten. Zurzeit beschäftigt der deutsche Einzelhändler in Rumänien etwa 5500 Mitarbeiter, weltweit sind es 260.000, die in 10.500 Filialen arbeiten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*