Neue Nahverkehrsbusse

Busflotte der TURSIB soll rund 120 neue Busse umfassen

Donnerstag, 26. Juli 2018

Hermannstadt – Am heutigen Donnerstag beschließt der Hermannstädter Stadtrat über den Ankauf neun neuer Elektrobusse mit einer Länge von 12 Metern infolge der Eingabe im Monat März eines entsprechenden Antrags beim Ministerium für Regionalentwicklung und Öffentliche Verwaltung (MDRAP). Nach dem Erwirken der Finanzierung, wird das vorgenannte Ministerium den Ankauf vornehmen, worauf das Bürgermeisteramt einen Vertrag mit dem Lieferanten unterzeichnen wird.
Die neun Elektrobusse werden mit neun Ladegeräten und drei Schnellladegeräten ausgestattet und vom Nahverkehrsunternehmen TURSIB auf den Trassen 5 (Goldtalviertel/Valea Aurie - Bahnhof) und 13 (Bahnhof – Freilichtmuseum im Jungen Wald/P²durea Dumbrava) eingesetzt.

Weitere 55 Euro-6-Busse kauft die Stadtverwaltung mithilfe des Darlehens der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE), wobei die Lieferverträge bereits unterzeichnet sind. Von der Gesamtanzahl werden zum einen 38 Busse mit einer Länge von 12 Metern und einer Kapazität von 95 Plätzen angekauft. Den Zuschlag im Wert von 38,97 Millionen Lei erhielt die Anadolu Isuzu Sanayi ve Ticaret AS, die Lieferfrist ist maximal 25 Wochen nach Vertragsunterzeichnung, wobei die Busse etappenweise geliefert werden. Zum anderen werden 17 Busse mit einer Länge von 18 Metern und einer Kapazität von 147 Plätzen gekauft. Der Liefervertrag im Wert von 26,77 Millionen Lei wurde mit der Karsan Otomotiv Sanayi ve Ticaret AS unterzeichnet. Die Lieferfrist beträgt 22 Wochen ab Vertragsunterzeichnung, wonach die Busse ebenfalls in Tranchen geliefert werden.

Zu den Ausstattungen der Niederflurbusse zählen Sitzplätze für Personen mit besonderen Bedürfnissen, eine Klima-, Belüftungs- und Standheizungsanlage, ein an die Zentrale der TURSIB angeschlossenes Informationssystem, Fahrgastzähler an allen Türen, ein Audio- und Video-Informationssystem, ein Überwachungssystem, elektronische Fahrkartenentwerter für Fahrkarten und Contactless-Bankkarten sowie Ausstattungen für die Gewährleistung von Wireless-Internet.
Das Bürgermeisteramt erinnert daran, dass ein Ausschreibungsverfahren zum Ankauf zehn neuer EURO 6-Busse bereits läuft, das Verfahren hierzu wurde jedoch stark verzögert aufgrund wiederholt eingereichter Einsprüche.
Den Ankauf weiterer 40 umweltfreundlicher Busse bereitet die Stadt zurzeit vor, der Projektantrag auf EU-Mittel im Wert von rund 20 Millionen Euro wird im Laufe des Jahres eingereicht.

Nach Abschluss der Ankäufe wird der Fuhrpark des lokalen Nahverkehrsunternehmens rund 120 neue Busse umfassen im Vergleich zu den aktuell 105 veralteten Bussen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*