Neue Regeln für Haus- und Straßenhunde

Dienstag, 04. Juni 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - In Zukunft müssen Hundebesitzer in Bukarest Tiere, die älter als vier Monate sind, innerhalb von sechs Monaten nach Inkrafttreten der Regelung melden und eine Hundesteuer von 150 Lei bezahlen, die jedoch bei nachweisbarer Kastration entfällt. Die Strafe für nicht deklarierte Hunde beträgt 3000 Lei. Straßenhunde, die nur gefüttert, aber nicht in der Wohnung gehalten werden, fallen nicht unter das Gesetz. Privatpersonen können steuerfrei einen Hund pro Jahr adoptieren, NGOs bis zu 100 Hunde pro Jahr. Jeder zusätzliche Hund wird mit 150 Lei besteuert. Bis zum Jahresende sollen in Bukarest 20.000 Straßenhunde kastriert werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*