Neue Regelungen betreffend Flughäfen

AAR-Generalversammlung in der Schulerau

Donnerstag, 02. Oktober 2014

Die AAR-Generalversammlung fand am vorigen Wochenende in der Schulerau statt.
Foto: AAR

Kronstadt - Vertreter der Zivilluftfahrt, des Verkehrsministeriums, der Kreisräte, aber auch von Polizei, Grenzschutz und Zoll, sowie im Flugwesen aktive Unternehmen aus dem In- und Ausland (z.B. DHL und Austrian Airlines) beteiligten sich Ende September an der 22. Generalversammlung des Verbundes der rumänischen Flughäfen (AAR), die in der Schulerau/Poiana Braşov abgehalten wurde. Vorgestellt wurden neue rumänische und EU-Regelungen betreffend Sicherheit und Konkurrenzkampf im Flugwesen und im Betreiben der Flughäfen, wie auch die Entwicklung der Investitionen im Bereich Flughäfen. Es wurde hingewiesen, dass auch kleinere Flughäfen (jene mit einer jährlichen Passagierzahl unter drei Millionen) staatliche Unterstützung erhalten können. Unterstrichen wurde die Notwendigkeit einer öffentlichen Debatte des allgemeinen Master-Plans für das Transportwesen. Angesprochen wurden auch die Fragen im Zusammenhang mit dem zukünftigen Flughafen bei Kronstadt/Braşov. Diese Investition sei sehr wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung des gesamten Gebietes und sollte deshalb mehr auch auf Regierungsebene unterstützt werden. Die AAR-Führung wie auch jene der zivilen Luftfahrtbehörde werden in diesem Sinn für den Flughafen in Weidenbach/Ghimbav Lobbyarbeit betreiben.
 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*