Neue Strukturen der NATO in Rumänien

Dienstag, 19. Mai 2015

Bukarest (ADZ) - In einem Schreiben hat Staatspräsident Klaus Johannis das Parlament am Montag ersucht, der Aufstellung zweier neuer NATO-Strukturen im Land stattzugeben. Gemäß Gesetz 291/2007 über die Stationierung und Entfaltung ausländischer Streitkräfte auf rumänischem Staatsgebiet suche er bei der Legislative um Billigung einer NATO-Truppen-Integrationseinheit (NATO Force Integration Unit) und einer multinationalen Division für Südost (Multinational Division South-East) mit Hauptquartier in Bukarest an. Laut Staatsoberhaupt wird letztere Struktur „die Koordinierung der NATO-Integrationseinheiten auf rumänischem und bulgarischem Staatsgebiet“ sowie bei „Bündnisfall“-ähnlichen Vorfällen „Kommando und Kontrolle“ an der NATO-Südostflanke übernehmen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*