Neue Tiefgarage für Temeswar im Plan

Gebäudekomplex am Dan Păltinişanu-Stadion

Dienstag, 24. Juli 2012

Eine Tiefgarage wurde in Temeswar am 700er Marktplatz bereits eröffnet, eine nächste soll folgen.
Foto: Zoltán Pázmány

Neue Stadtentwicklungspläne werden in der kommenden Monatssitzung des Temeswarer Kommunalrates besprochen. Ein Vorschlag für den Bau einer neuen Tiefgarage in unmittelbarer Nähe des Dan-Păltinişanu-Stadions in Temeswar/Timişoara wird den Stadträten vorgelegt. Es soll dann entschieden werden, ob das Projekt eine Finanzierung als Folge der Neuverteilung des Haushalts bekommen wird. 

Eine Tiefgarage, ein Hotel, ein Wellness- und SPA-Bereich und einige Einkaufzentren, das alles soll in der Gegend des Dan-Păltinişanu-Stations entstehen. Das ist in einem Projekt vorgesehen, das der Investor Constructim durchführen möchte. Die Firma ist dieselbe, die auch die Tiefgarage am 700er Marktplatz gebaut hat. Etwa 400 Parkplätze soll die neue Tiefgarage haben, doch im Projekt sind noch zusätzliche Bauvorhaben vorgesehen: ein Vier-Sterne-Hotel, ein Konferenz-Zentrum, ein SPA, zwei Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. 

Das Grundstück wurde vom Bürgermeisteramt gepachtet. Das Projekt muss noch in der kommenden Monatssitzung des Stadtrats besprochen und genehmigt werden. Ende des Monats wird auch der Haushalt der Stadt Temeswar für die zweite Hälfte des Jahres festgelegt. Dann wird entschieden, ob sich Fonds für die Finanzierung des Projekts finden lassen. Der neue Baukomplex soll laut Projekt zwischen dem Temeswarer Jugendhaus an der Arieş-Straße und dem Dan-Păltinişanu-Stadion entstehen. 

„Es geht eigentlich um die Fläche, wo sich derzeit ein ebenerdiger Parkplatz befindet“, sagt Liviu Barbu, der Leiter der Verwaltung des Öffentlichen Raums von Temeswar (ADP). Das betreffende Grundstück misst etwa 10.000 Quadratmeter und ist von ADP in Konzession genommen worden. „Wir haben Recherchen in diesem Bereich gemacht und auch einen ähnlichen Bau in Mako besucht“, sagt ADP-Leiter Liviu Barbu. „Eigentlich wünschten wir uns, hier eine überdachte Eislaufbahn zu bauen – der Platz ist dafür jedoch nicht groß genug“, fügt Barbu hinzu.

Im umgearbeiteten Projekt ist der Bau eines Parkhauses vorgesehen. Dieses soll insgesamt vier Stockwerke und zwei unterirdische Parkebenen umfassen. Im selben Gebäude soll dann auch ein Hotel entstehen, ein SPA und ein Erholungszentrum für Sportler, zwei Restaurants, eine Bar und ein Café, Einkaufsräumlichkeiten und ein Konferenz-Zentrum sowie verschiedene Büros. Für die Errichtung des Gebäudes müssen insgesamt 25 alte Bäume gefällt werden. An ihrer Stelle werden nach Fertigstellung des Baus Jungbäume gepflanzt. Durch den Bau des Komplexes soll auch der Verkehr in der Gegend neu gestaltet werden.

Constructim hat bereits die Tiefgarage am 700er Marktplatz in Temeswar gebaut. Sie wurde vor Kurzem eröffnet, jedoch parken hier nur wenige Autofahrer ihre Wagen. Das Parken kostet 3,5 Lei pro Stunde.
Die Einrichtung neuer Parkplätze in Temeswar war eines der Wahlversprechen des neuen Bürgermeisters Nicolae Robu. Dieser möchte nun seine Versprechen einlösen. Vor Kurzem kündigte der Temeswarer Bürgermeister an, dass ab diesem Herbst das Temeswarer Parksystem der ADP, TelPark, abgelöst und ein neues und besseres System geschaffen werden muss.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*