Neue Verkehrssperre in Temeswar

Dienstag, 07. Mai 2019

Die Dragalina-Bega-Überführung bleibt bis im Herbst für Ausbauarbeiten gesperrt.

Temeswar – Seit Montag dürfen Autos auf der Dragalina-Brücke am Nordbahnhof von Temeswar/Timişoara nicht mehr verkehren. Der Verkehr bleibt bis zum 31. August komplett geschlossen. Genauer ist der Zugang von Fahrzeugen als auch von Fußgängern – zwischen den Uferstraßen Tudor Vladimirescu und Nicolae Titulescu – verboten. In der Zwischenzeit sollen die Ausbauarbeiten an der Bega-Unterführung abgeschlossen werden.

Die Baustelle an den zwei Brücken in der unmittelbaren Nähe des Nordbahnhofs – Dragalina und Eroilor – hat im Frühling 2018 angefangen. Die Arbeiten stockten aber mehrmals wegen verschiedener Unannehmlichkeiten. Ein neuer Auftrag für den Neubeginn der Arbeiten wurde im Herbst unterschrieben. Die neue Frist für die Bauarbeiten an den beiden Brücken steht für September dieses Jahres fest. Beide Bega-Überführungen werden laut Vertrag zu je vier Verkehrsspuren ausgebaut.

Die Sanierung der Dragalina-Brücke kostet 7,2 Millionen Lei, einschließlich der Mehrwertsteuer, und die Eroilor-Brücke soll für 4,13 Millionen Lei samt Mehrwertsteuer saniert werden. Das Geld für die Sanierung beider Brücken kommt größtenteils von der rumänischen Regierung, durch das Landesprogramm für Lokalentwicklung PNDL.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*