Neue Vize-Generalsekretärin der Regierung ernannt

Mihalache wegen Äußerungen zu US-Partnerschaft freigestellt

Donnerstag, 15. November 2012

Bukarest (ADZ) - Premier Victor Ponta hat am Dienstag klargestellt, dass der bisherige Vize-Generalsekretär der Regierung, Dan Mihalache, nicht wegen der Ermittlungen der Integritätsbehörde ANI, sondern wegen seiner Äußerung zur strategischen Partnerschaft mit den USA das Amt räumen musste. Der Liberale hatte im Kontext der gegen ihn erhobenen Inkompatibilitätsvorwürfe geäußert, die Partnerschaft könne ihm „gestohlen bleiben“, sollte ANI-Chef Georgescu essenziell dafür sein.

Für einigen Medienwirbel sorgte indes die Ernennung der jungen Nachfolgerin Mihalaches: Zur neuen stellvertretenden Generalsekretärin der Regierung ernannte der Premier Andreea Ioana Lambru. Die 27-Jährige war bis 2011 Kabinettschefin von PNL-Generalsekretär Radu Stroe und davor Referentin bei der Verwaltung des vierten Bukarester Bezirks gewesen. Im Mai 2011 wurde sie zu Stroes Stellvertreterin befördert und mit der Leitung einer Filiale des Autonomen Regiebetriebs für Verwaltung des Staatsvermögens und Protokoll betraut.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*