Neue Zahlungsart für zentrale Parkplätze

Dienstag, 29. November 2016

vp. Hermannstadt – Ein Ausschreibungsverfahren zur Verbesserung der Zahlungsarten an den Parkschein-Automaten am Kleinen Ring/Piaţa Mică und der 90er Kaserne in Hermannstadt/Sibiu hat der Dienst zur Verwaltung der öffentlichen und privaten Domäne anlaufen lassen. Der geschätzte Wert der Arbeiten beläuft sich auf rund 30.000 Euro ohne Mehrwertsteuer. Jeweils zwei Automaten an den zwei Parkplätzen werden modernisiert oder ersetzt, weil die Zahlung per Bankkarte zurzeit nicht möglich ist.

Das Leistungsverzeichnis im Rahmen des Ausschreibungsverfahrens sieht vor, dass die künftigen Automaten die Zahlung per Magnetband, Chip oder kontaktlos ermöglichen müssen und über einen modularen Aufbau zu verfügen haben, was die Reparatur oder den Ersatz defekter Bestandteile erleichtern soll. Was die Barzahlungen betrifft, werden die neuen Automaten 50-Bani-Münzen sowie Ein-, Fünf- und Zehn-Lei-Scheine annehmen, wobei der Dienst der Stadtverwaltung von den Dienstleistern die Möglichkeit der Anpassung der Software fordert, sodass der Apparat auf Euro-Scheine und -Münzen kostenlos umprogrammiert werden kann. Für das Parken werden zurzeit 1 Leu am Kleinen Ring für eine halbe Stunde und an der 90er Kaserne 1 Leu für eine ganze Stunde bezahlt.

Die Frist zur Einreichung der Angebote verstreicht am 14. Dezember, die Modernisierung der vier Automaten hat innerhalb von 30 Tagen ab Vertragsunterzeichnung zu erfolgen, mit einer Garantie von drei Jahren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*