Neuer Flug nach Tel Aviv

Zweiter Airbus A320 und sechs neue Flugziele ab Hermannstadt

Donnerstag, 10. Mai 2018

Hermannstadt - Die Eröffnung einer neuen Flugroute vom Hermannstädter Internationalen Flughafen aus, diesmal nach Tel Aviv in Israel, kündigte die Wizz Air am Montag an. Ab dem 14. Juli kann das beliebte Ferienziel jeweils zwei Mal in der Woche, Dienstags und Samstags, für knapp 130 Lei pro Person und Richtung angeflogen werden. Tel Aviv ist die zweitgrößte Stadt in Israel, dessen Kultur- und Handelszentrum und das erste Flugziel, welches die Wizz Air außerhalb Europas anfliegt. Von der New York Times als „die coolste Metropole des Mittelmeeres“ gepriesen, lockt Tel Aviv mit seinem Nachtleben, seiner Küche, Kultur und seiner Gastfreundschaft. Die Mittelmeerküste mit ihren Sandstränden, das lebhafte Stadtbild mit seinen Museen und malerischen Stadtvierteln ergänzen das touristische Angebot der Stadt.

„Wir sind begeistert, unser Angebot heute um ein neues Ferienziel zu erweitern. Ab dem 14. Juli können unsere Fluggäste das faszinierende Kulturgut und die sonnigen Strände Tel Avivs ab 129 Lei entdecken. Die Wizz Air bemüht sich, die besten Wege zu finden, um den Bedürfnissen seiner Kundschaft zu entsprechen, sodass wir Tel Aviv nun von insgesamt sechs Flughäfen in Rumänien anfliegen“, so Sorina Ratz, die Leiterin der Kommunikationsabteilung der Wizz Air.

Die Wizz Air arbeitet kontinuierlich am Ausbau ihres Angebotes vom Hermannstädter Flughafen aus, unter anderem durch die Ergänzung der hier stationierten Flotte um einen zweiten Airbus A320 im Juni. Gleichzeitig werden fünf neue Routen nach Kopenhagen, Brüssel Charleroi, Paris Beauvais, Basel und Frankfurt eröffnet und die Frequenz der Flüge auf vier Routen erhöht. Damit steigt der Wert der Investition in Hermannstadt auf knapp 200 Millionen US-Dollar und die Mannschaft der Wizz Air in Hermannstadt auf über 70 Mitarbeiter.

„Die Eröffnung neuer Flugrouten ab 2018, welche bereits im Herbst angekündigt wurden, bedeutet eine Diversifizierung der wirtschaftlichen, kulturellen und touristischen Möglichkeiten. Wir danken der Wizz Air und all jenen, die den heutigen Erfolg möglich gemacht haben und ich ermutige den Verwaltungsrat und die Flughafenleitung, ihre Bemühungen zugunsten der Wettbewerbsfähigkeit und der Nachhaltigkeit des Flughafens Hermannstadt fortzusetzen“, so die Kreisratsvorsitzende Daniela Cîmpean.

Gabriel Tischer, der Vorsitzende des Verwaltungsrates des Internationalen Flughafens Hermannstadt, ist der Ansicht, dass die Eröffnung der neuen Route nach Tel Aviv den Erwartungen der Hermannstädter Gemeinschaft entspricht, sowohl was das Wirtschaftsmilieu als auch die touristischen Interessen der Fluggäste in der Region anbelangt. „Die Diversifizierung des Routennetzes vom Hermannstädter Flughafen aus stellt die Konkretisierung und die Verwertung des identifizierten Potentials dar und ist der Beweis einer klaren Vision, welche auf realistischen Zielen beruht, die für den Flughafen ein gesundes Wachstum gewährleistet“, so Gabriel Tischer.

Der Flughafendirektor Marius Ioan Gârdea sprach bei dieser Gelegenheit seine Überzeugung aus, dass die neue Flugroute sich als beliebtes Urlaubsziel herausstellen wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*