Neuer Generaldirektor der Rumänischen Post

Samstag, 19. Mai 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Kommunikationsminister Dan Nica hat den bisherigen Generaldirektor der Rumänischen Post abgesetzt und an seine Stelle Ion Smeeianu ernannt, ehemaliger Unterstaatssekretär im Kommunikationsministerium. Auf einer Pressekonferenz schilderte der Kommunikationsminister die Zustände bei der Post, die das Unternehmen an den Rand des Bankrotts geführt haben. Es ist von 100 Millionen Euro Verlusten in den letzten drei Jahren die Rede sowie einer Schuld an den Staatshaushalt von 110 Millionen Lei. Die Post soll umstrukturiert werden, wobei man von 150 Direktoren 100  absetzen will. Vom Beamtenpersonal (TESA) sollen 1086 Angestellte entlassen werden. In den letzten Jahren habe man systematisch eine Entwertung der Post betrieben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*