Neuer Leiter beim Finanzamt Temeswar

Sonntag, 10. November 2013

Temeswar - Das Regionale Finanzamt mit Sitz in Temeswar/Timişoara hat seit Kurzem einen neuen Leiter. Lucian Ovidiu Heiuş, 48, kam aus Hunedoara, wo er sieben Jahre lang das dortige Finanzamt geleitet hat. Er habe in Temeswar gute und weniger gute Mitarbeiter vorgefunden, allerdings habe die Tätigkeit hier unter den ständigen Direktorenwechseln zu leiden gehabt, ist der neue Chef überzeugt. Ungefähr 20 Leute aus seinem ehemaligen Team brachte Lucian Ovidiu Heiuş mit nach Temeswar. Der Leiter des Finanzamts in Temeswar empfindet es als „nicht normal“, dass ein Verwaltungskreis wie der Kreis Temesch so wenig Einnahmen verzeichnet. „Wir müssen realistisch denken. Eine Einnahmequote von 110 Prozent ist nicht korrekt, aber auch 89 Prozent können nicht stimmen. Ich persönlich finde, dass eine Einnahmequote von 99 bis 105 Prozent der Wirklichkeit entsprechen würde“, so Heiuş der lokalen Presse gegenüber. In diesem Jahr wurden über 3000 Kontrollen durchgeführt, wobei Summen von ungefähr 625 Millionen Lei eingesammelt wurden.  Infolge der Gründung des Regionalen Finanzamts in Temeswar wurden 179 Posten gestrichen, die meisten davon, etwa 100, im Verwaltungskreis Arad.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*