Neuer Negativ-Rekord bei Investitionen 2012

Donnerstag, 14. Februar 2013

Bukarest (ADZ) - Die ausländischen Direktinvestitionen in Rumänien haben im vergangenen Jahr 2012 ein geschätztes Volumen von 1,613 Milliarden Euro erreicht. Damit waren sie um 202 Millionen Euro oder 11 Prozent niedriger als ein Jahr davor (2011: 1,815 Millionen Euro). 2012 ist das vierte Jahr in Folge, dass die ausländischen Direktinvestitionen in Rumänien sinken, und sie haben damit das niedrigste Volumen der letzten Jahre (2003: 1,91 Milliarden Euro) erreicht. Die Darlehen der ausländischen Muttergesellschaften an die rumänischen Tochtergesellschaften oder Zweigstellen beliefen sich 2012 auf 915 Millionen Euro.

Die verlustbereinigten Kapitalbeteiligungen kamen auf geschätzte 698 Millionen Euro, teilte die Nationalbank mit. Die ausländischen Direktinvestitionen deckten den Fehlbetrag in der Leistungsbilanz (5,039 Milliarden Euro) des Zeitraumes Januar bis einschließlich Dezember 2012 zu 32,0 Prozent.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*