Neuer Sitz der Physiotherapie

Freitag, 06. Juni 2014

Hermannstadt – Die Arbeiten zur Einrichtung der Physiotherapie-Abteilung II in den Gebäudeteilen A, B und C des Hermannstädter Psychiatriekrankenhauses „Dr. Gheorghe Preda“  hat das Kreiskrankenhaus abgeschlossen. Der Umzug der Physiotherapie wurde erforderlich, nachdem der alte Sitz in der Poplaker Straße/Calea Poplăcii an die Orthodoxe Metropolie Siebenbürgens rückerstattet worden ist.

Die Instandsetzungsarbeiten in Wert von rund 2,2 Millionen Lei wurden in der Zeitspanne November 2013 bis Mai 2014 durchgeführt. Das Sanierungsprojekt erstellte die S.C. Contruss S.R.L. aus Kronstadt/Braşov, die Ausführung wurde der S.C. BALOR CONS S.R.L. zugesprochen. Die Instandsetzungen umfassten Bauarbeiten in den Räumlichkeiten, Sanierungen der Sanitäreinrichtungen und der elektrischen Leitungen. Eingebaut wurden Klimaanlagen, Rauchmelder und ein externer Aufzug.

Eingerichtet wurden auf rund 565 Quadratmetern 14 Krankenzimmer mit insgesamt 32 Betten und einen Speisesaal. Zur Sektion gehören ferner drei Ärztezimmer, acht Behandlungszimmer, ein mit  Wasser gefülltes Behandlungsbecken, Toiletten, Umkleide- und Abstellräume. Nach der Instandsetzung soll die Physiotherapieabteilung nun auch mit neuer Apparatur ausgestattet werden. Zurzeit laufen die Prozeduren zum Ankauf eines Magnetoflux-Gerätes (18.000 Lei), eines Paraffin-Bades (16.800 Lei) und eines Gerätes für kombinierte Therapie mit Elektro- und Ultraschall (13.900 Lei). Die neue Abteilung nimmt ihren Betrieb am 10. Juni auf.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*