Neuer Stadtrat seitens der Ökologen

Dienstag, 12. September 2017

Kronstadt – Nachdem Marius Comşa die politische Unterstützung seitens der Ökologischen Partei (PER) verloren hatte und somit frühzeitig sein Mandat als Mitglied des Kronstädter Stadtrates beenden musste, wird PER außer Adina Donosă nun von dem Dipl.-Ing. Dumitru Cuibar (55) im Stadtrat vertreten. Nach der Ablegung des Eides sagte Cuibar, dass er sich vor allem in die Entwicklungsprojekte Kronstadts einbringen will und die von der PER begonnenen Projekte unterstützen werde. Eines dieser Projekte hat allerdings eine Korrektur erhalten. Es handelt sich um das „Grüne Kronstadt“ - ein im April von Donosă vorgeschlagener und vom Stadtrat genehmigter Beschluss, der vorsieht , dass jeder Immobilienentwickler für einen Neubau Bäume pflanzen muss. Wer dieser Pflicht nicht nachkommt, wird mit Geldstrafen zwischen 1000 und 3000 Lei geahndet. Seitens der Präfektur wurde nun dem Stadtrat nahegelegt, diese Pflicht in eine Empfehlung umzuformulieren und somit auf die Geldstrafen zu verzichten. Der Stadtrat hat nun den Beschluss in der von der Kreispräfektur gewünschten Form angenommen. Auch Donosă stimmte für die neue Variante, weil sie weiterhin von den Vorteilen des Programms „Grünes Kronstadt“ überzeugt ist. Die Stadträtin verwies auch auf die ersten positiven Echos auf dieses Programm: auf dem Gelände des ehemaligen Traktorenwerkes, wo zahlreiche Neubauten entstehen, sind nun, dank einem Immobilienentwickler, auch umfangreiche Pflanzungen angekündigt worden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*