Neuer Supermarkt für Arad – Deutscher Retailer mit 93. Laden

Freitag, 08. August 2014

Arad - Zum Jahresende soll es eine runde Zahl sein: Genau 100 Läden will die deutsche Supermarktkette Kaufland bis Ende 2014 in Rumänien führen. Den 93. Laden landesweit hat Kaufland România vergangene Woche auf der Arader Aurel-Vlaicu-Chaussee eröffnet. Kaufland Rumänien hat bisher mehr als 12.000 Arbeitsplätze geschaffen, heißt es in der Unternehmensmitteilung, zitiert von Mediafax. Die Job-Gründungen erfolgten in den nahezu 100 Hypermärkten, sowie in den beiden Logistikzentren in Ploieşti und Turda. Der Fokus beim Warenankauf sei auf rumänische und gar regionale Zulieferer gerichtet, was die lokale Wirtschaft stärkt, heißt es weiter bei Kaufland. Bereits in dieser Woche wird ein neuer Laden im hauptstädtischen Viertel Bucureştii Noi eröffnet. Weitere sollen in Slatina, Gherla, Bacău und Vatra Dornei folgen. Kaufland hat seine erste Niederlassung in Rumänien im Jahr 2005 gegründet und ist mittlerweile – was den Wert des Absatzes betrifft – Rumäniens größter Retailer. Das Unternehmen gehört zur Lidl & Schwartz-Gruppe und unterhält in Rumänien noch den Discounter Lidl. Insgesamt hat Kaufland mehr als 1100 Einkaufszentren, die in Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Polen, Kroatien, Bulgarien und Rumänien angesiedelt sind.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*