Neuerlich Zeckenbekämpfung

Freitag, 14. August 2015

wk. Reschitza – Dienstagabend und Mittwochvormittag wird in Reschitza mittels Sprühhubschrauber neuerlich eine Insektenbekämpfung durchgeführt, bei der es den Zecken, Fliegen und Gelsen an den Kragen gehen soll. Dies teilt das Reschitzaer Rathaus mit und weist die Imker an, Dienstag ab 19 Uhr und Mittwoch von 6.30 bis 9 Uhr die Bienen wegen Vergiftungsgefahr nicht ausfliegen zu lassen.

Zeitgleich werden in den Parks und auf den Grün- und Spielflächen Sprühaktionen durchgeführt, wobei alle Spielplätze der Stadt, aber auch der eingemeindeten Dörfer und Vorstädte, dienstagabends und mittwochvormittags behandelt werden sollen. Die Wohngemeinschaften der Reschitzaer Neustadt werden vom Rathaus aufgefordert, die überschwemmten Blockkeller zu dieser Zeit ebenfalls behandeln zu lassen, weil es, trotz der langanhaltenden Dürre, die einzigen Brutstätten der Stechmücken geblieben sind, die noch aktiv sind.

Falls die meteorologischen Bedingungen ungünstig sein sollten für die Sprühaktion, wird das Rathaus die Aktion umprogrammieren und zeitgerecht voranmelden, möglichst unter denselben Bedingungen der Zusammenarbeit mit den Wohngemeinschaften und Imkern. Die jüngste Insektenbekämpfungskampagne der Stadt Reschitza hat im Juni dieses Jahres stattgefunden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*