Neues Immobilienprojekt in Temeswar

Das neue Wohnensemble wird 1200 Wohnungen fassen

Freitag, 29. November 2013

Temeswar - Sein drittes Großprojekt in Rumänien, nach Bukarest und Arad, startete kürzlich der Immobilienentwickler Tagor in der Begastadt: Mit dem Bauprojekt „Urban Village“ möchte diese Firma, die sich mit ihren Neuerungen in der hiesigen Baubranche schon einen guten Namen gemacht hat, ihren Investplan im Gesamtwert von 110 Millionen Euro fortsetzen.

Laut dem Firmeneigentümer Ofer Lieberson möchte man mit dem Temeswarer Projekt und seinem neuen Konzept gezielt die Mittelklasse im Raum Temeswar und all jene ansprechen, die unter hervorragenden Bedingungen  jedoch zu annehmbaren Preisen wohnen möchten. „Urban Village“ soll auf einer Gesamtfläche von 61.000 Quadratmetern entstehen, das neue Wohnensemble wird 1200 Wohnungen fassen  und dazu einen Park von 6300 Quadratmetern haben.

Dieser Park, der in den naheliegenden Wald übergeht, soll auch mit modernen Einrichtungen für Sport und Freizeitgestaltung ausgerüstet werden, was dem Ensemble die Atmosphäre westlicher Randbezirke verleihen wird. Das erste von Tagor in Rumänien gestartete Projekt war das Wohnviertel „Adora Urban Village“, das im Südwesten der Hauptstadt Bukarest, in der Zone Bragadiru, den Bau von 12 Wohnblocks mit insgesamt 548 Wohnungen vorsieht.

Die ersten beiden Wohnbauten mit 75 Appartements stehen nun kurz vor der Übergabe. Das Projekt im Wert von 34,4 Millionen Euro wird von Tagor gemeinsam mit „Patron Capital“ durchgeführt.  Zu den von diesem Immobilienentwickler in Rumänien eingeführten Neuheiten gehören die harmonische Einbindung der Natur und lokalen Landschaft in das Wohnensemble sowie das Konzept des „Mini-Zimmers“.

Dieser zusätzliche Wohnraum, in Anlehnung an den New Yorker Immobilienmarkt, wird allen neuen Eigentümern, ob es nun Wohnungen von ein, zwei oder drei Zimmern sind, unentgeltlich als eventueller Hobby-Raum, Büroraum, Spiel- oder Kinderzimmer angeboten. Laut Vertreter der Firma, die seit 2004 in Rumänien aktiv ist, beabsichtigt man in unserem Land bis zu 250 Millionen Euro in Immobilienprojekte zu investieren.  Partner in Rumänien ist der britische Investfonds „Patron Capital“, der über Aktiva im Gesamtwert von fünf Milliarden US-Dollar verfügt. Tagor plant in der nächsten Zukunft weitere Bauprojekte in verschiedenen Zonen um Bukarest sowie in Arad, Großwardein und Temeswar durchzuführen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*