Neues Schulgebäude in Rosenau

Neubau durch eine europäische Finanzierung

Samstag, 31. August 2013

Kronstadt - Am ersten Schultag des neuen Schuljahres wird den Schülern der Gymnasialschule Nr. 2 von Rosenau/Râşnov eine Überraschung geboten.
Neben dem Gebäude der ehemaligen deutschen Schule der Ortschaft, die von der Evangelischen Kirche an das Bürgermeisteramt verkauft worden war, ist anschließend ein neuer Trakt errichtet worden. Dieser umfasst Untergeschoss, Parterre, erste Etage und Mansarde mit insgesamt zwölf Klassenräumen und vier Labors. Die Kanzlei befindet sich im Parterre des Neubaus, im Untergeschoss befinden sich Lagerräume und das Schularchiv. Verwirklicht werden konnte der Neubau durch eine europäische Finanzierung. Das Projekt, das unter der Bezeichnung „Erweiterung Allgemeinschule Nr. 2“ eingereicht worden war, hat 8,9 Millionen Lei gekostet. Davon müssen 6,8 Millionen Lei nicht zurückerstattet werden. Mit diesen Geldern konnten auch Magnettafeln, Audioanlagen, Mehrzweckmöbel u. a. erforderliche Einrichtungen angeschafft werden.
Auch der Schulhof soll bis zum ersten Schultag, dem 16. September, aus eigenen Mitteln der Stadt neu gestaltet sein. Die Schüler werden u.a. zwei moderne Sportplätze zur Verfügung haben – einer von 36 Meter mal 18 Meter, der andere von 12 Meter mal 20 Meter. Im Hof wird ein Sonderspielplatz für die Schüler der Vorschulklasse eingerichtet. Zwei Holzpavillons werden bis dahin auch fertig sein, um besonders bei schlechtem Wetter Schutz zu bieten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*